Fünf Personen nach Terroranschlag in Paris festgenommen

  • Die Sicherheitsbehörden in Frankreich haben fünf Personen festgenommen.
  • Sie sollen zum Umfeld des Mannes gehören, der vor rund anderthalb Wochen vier Polizisten in Paris getötet hatte.
  • Der Mann arbeitete bei der Polizei und hatte sich mutmaßlich radikalisiert.
Anzeige
Anzeige

Paris. Rund eineinhalb Wochen nach dem Terroranschlag in der Pariser Polizeipräfektur haben Ermittler fünf Verdächtige festgenommen. Sie gehörten zum Umfeld des mutmaßlich islamistischen Attentäters, berichteten der Radionachrichtensender Franceinfo und andere französische Medien. Die Verdächtigen seien am Montag nördlich von Paris gestellt worden.

Unter den Verhafteten ist laut einem Bericht der Zeitung "Le Parisien" auch der ehemalige Imam einer Moschee in der Kleinstadt Gonesse bei Paris. Der Mann habe bereits in einer Gefährderdatei gestanden und sei vom Inlandsgeheimdienst DGSI festgenommen worden, berichtete das Blatt.

Der mutmaßlich radikalisierte Polizeimitarbeiter hatte am 3. Oktober vier seiner Kollegen - drei Männer und eine Frau - in der Pariser Polizeipräfektur brutal mit einem Messer getötet. Es besteht Terrorverdacht. Frankreich wird seit Jahren von einer islamistischen Terrorwelle erschüttert, dabei wurden mehr als 250 unschuldige Menschen aus dem Leben gerissen.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen