• Startseite
  • Politik
  • Führender Republikaner McConnell kontert Trump: Wird geordneter Übergang nach US-Wahl geben

Republikaner-Chef kontert Trump: Wird geordnete Machtübergabe geben

  • Mitch McConnell ist der führender Republikaner im US-Senat.
  • Nach der Ankündigung des US-Präsidenten, dass dieser sich nicht sicher sei, ob er die Amtsgeschäfte nach einer Wahlniederlage reibungslos übergeben werde, kontert McConnell nun.
  • Seit 1792 schaffe man es in den USA alle vier Jahre, geordnete Übergaben zu garantieren - und das werde auch dieses Mal klappen.
Anzeige
Anzeige

Washington. Der führende Republikaner im US-Senat, Mitch McConnell, hat versichert, dass es im Fall eines Regierungswechsels nach der Wahl im November einen geordneten Übergang geben wird. “Der Sieger der Wahl am 3. November wird am 20. Januar ins Amt eingeführt. Es wird einen geordneten Übergang geben, so wie es seit 1792 alle vier Jahre der Fall war”, schrieb McConnell am Donnerstag auf Twitter.

US-Präsident Donald Trump hatte es am Mittwoch bei einer Pressekonferenz im Weißen Haus abgelehnt, eine friedliche Übergabe der Regierungsmacht zu garantieren. “Wir müssen abwarten, was passiert”, sagte Trump auf die Frage eines Reporters, ob er bei “Sieg, Niederlage oder Unentschieden” bei der Wahl “hier und heute” eine friedliche Übergabe zusichere.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Der republikanische Amtsinhaber tritt bei der Wahl gegen Joe Biden von den US-Demokraten an.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen