So lief der globale Klimastreik

  • Es war der erste weltweite Klimastreik seit Beginn der Corona-Pandemie – und der sechste insgesamt.
  • Allein in Deutschland wollten Vertreter von Fridays for Future und Klimaaktivisten mit rund 400 Aktionen auf den Straßen präsent sein.
  • In unserem Liveblog können Sie die Ereignisse nachlesen.
Anzeige
Anzeige

Berlin. Klimaschutzaktivisten haben für diesen Freitag zum sechsten globalen Klimastreik aufgerufen. In Deutschland soll unter dem Motto “Kein Grad weiter!” an mindestens 400 Orten gestreikt werden, wie Fridays for Future ankündigte. Weltweit seien es rund 2500 Streikstandorte. Es ist der erste Klimastreik auf den Straßen seit Ausbruch der Corona-Krise.

Wir berichten im Liveblog über den Klimastreik:

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

In Berlin soll ein Sitzstreik vor dem Brandenburger Tor stattfinden. Erwartet werden rund 10.000 Teilnehmer. Zudem soll es in der Bundeshauptstadt zwei Fahrraddemonstrationen mit jeweils 4000 Teilnehmern und weitere Aktionen im Stadtgebiet geben.

Die Klimaschutzbewegung plant danach ein Aktionswochenende mit Schwerpunkt in den rheinischen Kohlerevieren. Neben Fridays for Future rufen Gruppen wie Ende Gelände, Alle Dörfer bleiben, Anti-Kohle-Kidz und Campact zum Klimaprotest auf.

RND/epd



“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen