• Startseite
  • Politik
  • Frankreich: Präsident Emmanuel Macron mit Ei beworfen - Sicherheitskräfte führen Mann ab

Macron mit Ei beworfen - Sicherheitskräfte führen Mann ab

  • Frankreichs Präsidenten Emmanuel Macron ist bei einem Besuch auf einer Nahrungsmittelmesse mit einem Ei abgeworfen worden.
  • Das Wurfgeschoss traf ihn an der Schulter, wie ein Video zeigt.
  • Sicherheitskräfte führten daraufhin einen Mann ab.
Anzeige
Anzeige

Paris. Der französische Präsident Emmanuel Macron ist am Montag Ziel eines Eierwurfs geworden. Ein Video, das in den sozialen Medien kursierte, zeigte Macron während des Besuchs einer internationalen Nahrungsmittelmesse am Montag in Lyon. Aus der Menge wird ein Ei auf ihn geworfen, das ihn an der Schulter trifft, jedoch nicht zerbricht.

Zwei Leibwächter rückten umgehend zum Präsidenten auf. Ein Mann wurde dem Anschein nach von anderen Sicherheitskräften abgeführt. Reporter hörten Macron sagen: „Wenn er mir etwas sagen will, kann er kommen.“ Die Behörden äußerten sich nicht zu dem Zwischenfall oder einem möglichen Motiv des Eierwerfers.

Video
Französischer Präsident Macron mit Ei beworfen
0:56 min
Frankreichs Präsident Macron ist erneut Opfer eines Angriffs geworden. Bei einem Besuch in der französischen Stadt Lyon wurde Macron mit einem Ei beworfen.  © Reuters
Anzeige

Im Juni war Macron geschlagen worden

Im Juni war Macron in einer Kleinstadt im Südosten des Landes von einem Mann ins Gesicht geschlagen worden. Der Präsident verurteilte die Tat und sprach von Gewalt und Dummheit. Politiker aller Parteien sprachen Macron danach ihre Unterstützung aus.

Macron trifft wie seine Vorgänger häufig Bürger in der Öffentlichkeit. Das Bad in der Menge ist seit langem Teil der französischen Politik. In sechs Monaten findet in Frankreich die Präsidentenwahl statt. Macron hat sich noch nicht dazu geäußert, ob er erneut kandidieren wird. Dieser Schritt wird jedoch allgemein erwartet.

RND/AP

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen