• Startseite
  • Politik
  • Fox-News-Kommentator schlägt vor: Lasst uns den Corona-Impfstoff nach Trump benennen

Fox-News-Kommentator schlägt vor: Lasst uns den Corona-Impfstoff nach Trump benennen

  • Ein Kommentator von Fox News schlägt vor, den Noch-US-Präsidenten auf besondere Weise zu ehren.
  • Warum könne man den Corona-Impfstoff nicht einfach „Trump“ nennen?
  • Dessen Beitrag zur Impfstoff­entwicklung ist allerdings umstritten.
Anzeige
Anzeige

Die Beziehung des Nachrichten­senders Fox News zu Noch-US-Präsident Donald Trump ist wechselhaft. Nach jahrelanger Treue zeichnete sich zuletzt eine Abkühlung der Verbindung ab. Doch immer noch gehen dort regelmäßig echte Trump-Fans auf Sendung.

Einer davon ist offenbar Geraldo Rivera. Anders ist jedenfalls nicht zu erklären, wie der Kommentator auf diese Idee gekommen ist: „Warum nennen wir den Corona-Impfstoff nicht ‚Trump‘?“, fragte er in einer Liveschalte. Das wäre eine nette Geste ihm gegenüber, meint Rivera. „Ich wünschte, wir könnten ihn auf diese Art ehren.“

In ein paar Jahren, so hofft Rivera, könnte es ein geflügeltes Wort werden: Wenn es tatsächlich einen Corona-Impfstoff gibt, würden die Leute einander fragen, ob sie schon ihr „Trump“ bekommen hätten (“Have you gotten your Trump, yet?“). Und die Geimpften würden antworten: „Ja, ich habe mein Trump schon. Und du?“

Als Grund für eine solche Ehre nannte Rivera Trumps Verdienste um die Impfstoff­entwicklung. Schließlich sei der Nochpräsident der Hauptarchiteckt der Operation Wharp Speed.

Anzeige

Wharp Speed steht für ein Programm, dass die Impfstoffsuche beschleunigen sollte. Der Erfolg ist umstritten. Während Trump und sein Team behaupten, sie hätten dadurch die Entwicklung entscheidend vorangebracht, ließ etwa der Hersteller Pfizer wissen, dass er keine direkten Zuwendungen der US-Regierung bekommen habe.

Anzeige

Am Freitag teilten das Mainzer Unternehmen Biontech und Pfizer mit, dass sie eine Notfall­zulassung für ihren Corona-Impfstoff in den USA beantragt haben. Optimistische Schätzungen gehen davon aus, dass die ersten Dosen noch im Dezember ausgeliefert werden könnten.

Der Name des Wirkstoffs lautet BNT162b2. Das T steht nicht für „Trump“. Bis jetzt.

RND/pach

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen