• Startseite
  • Politik
  • Florida: Mann soll Bulldozer gestohlen und Biden-Schilder niedergewalzt haben

Florida: Mann soll Bulldozer gestohlen und Biden-Schilder niedergewalzt haben

  • In Florida hat ein 26-Jähriger offenbar einen Bulldozer gestohlen.
  • Diesen soll er genutzt haben, um Wahlkampfschilder des demokratischen Präsidentschaftskandidaten Joe Biden niederzuwalzen.
  • Der Polizei sagte er, er sei zu betrunken gewesen, um sich zu erinnern, was passiert sei.
Anzeige
Anzeige

Haines City. Ein 26-Jähriger hat nach Behörden- und Augenzeugenangaben einen Bulldozer von einer Baustelle in Florida gestohlen und damit Wahlkampfplakate des demokratischen Präsidentschaftskandidaten Joe Biden niedergewalzt.

Der Verdächtige habe das Fahrzeug am Samstag in Haines City entwendet und habe damit vor den Augen von Bewohnern eines Wohngebiets Biden-Schilder zerstört, sagten Augenzeugen. Ihm wurde laut Polizeibehörde unter anderem Autodiebstahl vorgeworfen.

Der frühere Vizebürgermeister Adam Burgess, der in dem seinen Angaben zufolge mehrheitlich schwarzen Viertel wohnt, bezeichnete das Vorgehen des Verdächtigen als Hassverbrechen. „Dieser Mann kam auf mein Grundstück, nahm die zwei Joe-Biden-Schilder (...) und kam dann mit einem Bulldozer zurück, um meinen Zaun umzufahren“, sagte Burgess dem Sender Bay News 9.

Anzeige

Die Polizei gab an, der Verdächtige habe gesagt, er sei zu betrunken gewesen, um sich daran zu erinnern, was passiert sei.

RND/AP

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen