Polizeiwache muss geräumt werden

Robert Habecks Wahlkreisbüro erhält Brief mit unbekanntem Pulver

Das Wahlkreisbüro von Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) hat einen Brief mit einem unbekannten Pulver erhalten.

Das Wahlkreisbüro von Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) hat einen Brief mit einem unbekannten Pulver erhalten.

Flensburg. Wegen eines an Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) adressierten Umschlags mit einem unbekannten weißen Pulver ist ein Polizeirevier in Flensburg geräumt worden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ein Bürger habe den zuvor in Habecks Wahlkreisbüro eingegangen Briefumschlag am Mittwoch auf der Wache abgegeben, sagte ein Polizeisprecher. Wegen des verdächtigen Inhalts habe die Polizei die Feuerwehr gerufen. Es folgte ein aufwendiger Einsatz, der demnach erst nach knapp drei Stunden beendet wurde. Zu Schaden gekommen sei nach vorläufigem Stand niemand.

Um was für ein Pulver es sich handelte, war zunächst unklar. Nach einer Untersuchung seien gefährliche chemische und radioaktive Substanzen ausgeschlossen worden, sagte eine Polizeisprecherin in der Nacht zu Donnerstag. Es werde vermutet, dass es sich um feinen Sand handelt. Noch sei aber nicht eindeutig klar, ob womöglich biologische Stoffe in dem Pulver enthalten sind. Die Ermittlungen dauerten noch an, hieß es.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Top Themen

Deutschland
 
Sonstiges

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken