• Startseite
  • Politik
  • Extinction Rebellion plant “zivilen Ungehorsam” und Klimaprotest in 45 Städten

Klimaprotest: Extinction Rebellion plant “zivilen Ungehorsam” in 45 Städten

  • Bis Ende nächster Woche wird es in Dutzenden Städten Protestaktionen von Extinction Rebellion geben.
  • Die Aktivisten nennen ihre Protestwoche “Rebellion Wave”.
  • Aufgrund der Corona-Pandemie gibt es allerdings Einschränkungen bei den Aktionen zivilen Ungehorsams.
Anzeige
Anzeige

Berlin. In rund 45 Städten in Deutschland wollen die Umweltaktivisten von Extinction Rebellion bis zum 21. Juni mit Protestaktionen für mehr Klimaschutz kämpfen. Geplant seien auch Aktionen des "zivilen Ungehorsams", sagten Vertreter von Extinction Rebellion am Freitag bei der Vorstellung der Protestwoche mit dem Titel "Rebellion Wave". Wegen der Corona-Pandemie habe man allerdings die Planungen geändert. "Es wird diesmal keine Straßenblockaden mit Tausenden Menschen geben", sagte Sprecherin Annemarie Botzki. Als Beispiel für Städte nannte sie Berlin, Hamburg, München, Dresden, Leipzig und Göttingen. "Wir brauchen eine Neuausrichtung der Politik und ein klares Bekenntnis zum Wandel."

Video
"Extinction Rebellion" - Wer kämpft da für das Klima?
1:50 min
Die Mitglieder von "Extinction Rebellion" erregen mit ihren Aktionen zunehmend mehr Aufsehen - Was fordert die Gruppe und wie macht sie auf sich aufmerksam?  © AFP

Giftgrünes Wasser

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Bereits am Donnerstag hatten Mitglieder von Extinction Rebellion das Wasser der Spree im Berliner Regierungsviertel und in Zerre in der Lausitz sowie die Rur im nordrhein-westfälischen Düren grün gefärbt. Das sollte ein Zeichen gegen die Verschmutzung von Flüssen durch den Kohleabbau sein.

Anzeige

Extinction Rebellion trat zuletzt immer wieder mit aufsehenerregenden Aktionen in Erscheinung. In Berlin hatten sich Anfang Oktober mehrere Tausend Menschen an einer Aktionswoche mit sogenannten Flashmobs, Fahrraddemonstrationen sowie Brücken- und Straßenblockaden beteiligt.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen