• Startseite
  • Politik
  • Explosion eines Waffenlagers im Irak fordert mehrere Tote und Verletzte

Explosion eines Waffenlagers im Irak fordert mehrere Tote und Verletzte

  • Während die Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer derzeit in Bagdad weilt, hat es 80 Kilometer entfernt eine Explosion gegeben.
  • Dabei sollen zwei Menschen getötet und fünf weitere verletzt worden sein.
Anzeige
Anzeige

Bagdad. Bei der Explosion eines Waffenlagers einer Miliz im Irak sind nach Angaben aus Sicherheitskreisen zwei Menschen getötet und fünf weitere verletzt worden. Die Explosion habe sich in einem Lager der schiitischen Volksmobilisierungskräfte (PMF) etwa 80 Kilometer nördlich von Bagdad ereignet, hieß es am Dienstag aus Polizeikreisen. Die PMF werden aus dem Iran unterstützt und kämpften gegen die Terrormiliz Islamischer Staat in Syrien.

Die Explosion ereignete sich in der Nähe des Luftwaffenstützpunktes Al-Balad, auf dem auch US-Ausbilder für das irakische Militär untergebracht sind. Die Luftwaffenbasis war in diesem Jahr bereits mit Mörsergranaten angegriffen worden. Zuletzt hatte es auch in Lagern der schiitischen Volksmobilisierungskräfte mehrfach Explosionen gegeben. Die irakische Regierung verschärfte daraufhin die Bestimmungen für den irakischen Luftraum.

Video
Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer im Irak
1:08 min
Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer setzt ihren Besuch deutscher Soldaten nun im Irak fort.  © dpa
Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Derzeit hält sich auch Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) im Irak auf und besucht dort stationierte deutsche Soldaten.

Lesen Sie auch: Verlängerung der Anti-IS-Mission? Geduld meist besser als Hauruck-Aktionen

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen