Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Bericht

Ex-Fußballnationalspieler Ghafouri wegen Kritik im Iran verhaftet

Fußballer Voria Ghafouri gehört seit Jahren zu den Kritikern des islamischen Systems im Iran.

Fußballer Voria Ghafouri gehört seit Jahren zu den Kritikern des islamischen Systems im Iran.

Teheran. Der ehemalige iranische Fußballnationalspieler Voria Ghafouri ist nach Angaben der regierungsnahen Nachrichtenagentur Tasnim am Donnerstag verhaftet worden. Dem 35 Jahre alten Verteidiger werde Propaganda gegen das iranische Politsystem sowie Beleidigung der Nationalmannschaft vorgeworfen, hieß es in dem Tasnim-Bericht. Weitere Details zu der Verhaftung wurden nicht angegeben. Der iranische Fußballverband hat sich zu dem Bericht noch nicht geäußert.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ghafouri kritisiert offen Irans Regime

Der Iran-Kurde Ghafouri gehört seit Jahren zu den Kritikern des islamischen Systems im Iran, insbesondere im Zusammenhang mit der Diskriminierung der Frauen im Land. Wegen seiner öffentlichen politischen Äußerungen wurde er auch letztes Jahr von seinem Verein Esteghlal Teheran entlassen, obwohl er bei den Fans der äußerst beliebt war. Er wechselte daraufhin zum südiranischen Club Foolad Khuzestan.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auch für die Nationalmannschaft wurde Ghafouri wegen seiner politischen Einstellung nicht mehr nominiert, obwohl er immer noch zu den besten Außenverteidigern des Landes gehört. Bei den jüngsten Protesten stellte sich Ghafouri deutlich hinter die Demonstrierenden und verurteilte mehrmals die brutalen Einsätze der Polizei- und Sicherheitskräfte.

RND/dpa

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Top Themen

Krieg in der Ukraine
 

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken