• Startseite
  • Politik
  • Europaweite Fahndung: Landeskriminalamt fahndet nach Ex-RAF-Terroristen Klette, Staub und Garweg

Landeskriminalamt lässt europaweit nach Ex-RAF-Trio fahnden

  • Nach drei früheren Mitgliedern der Rote Armee Fraktion (RAF) soll von Montag an in der gesamten Europäischen Union gefahndet werden.
  • Dazu werden Steckbriefe von Daniela Klette, Ernst-Volker Staub und Burkhard Garweg auf der EU-Fahndungswebsite eumostwanted.eu veröffentlicht.
  • Die drei Gesuchten sollen für mehrere Morde verantwortlich sein.
Anzeige
Anzeige

Hannover. Nach drei früheren Mitgliedern der Rote Armee Fraktion (RAF) soll von Montag an in der gesamten Europäischen Union gefahndet werden.

Einen entsprechenden Bericht des Magazins “Der Spiegel” bestätigte eine Sprecherin des niedersächsischen Landeskriminalamts am Freitag. Dem Bericht zufolge werden dazu Steckbriefe von Daniela Klette, Ernst-Volker Staub und Burkhard Garweg auf der EU-Fahndungswebsite eumostwanted.eu veröffentlicht.

“Die Skrupel- und Rücksichtslosigkeit, mit denen die Täter bei ihren Taten Menschenleben gefährdet haben, rechtfertigen die Aufnahme der Flüchtigen auf der Liste der meistgesuchten Verbrecher Europas”, sagte LKA-Chef Friedo de Vries dem “Spiegel”. “Mit der Veröffentlichung im europäischen Raum und der damit verbundenen Aufmerksamkeit hoffen wir auf den entscheidenden Tipp.”

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige
1 von 12
1 von 12
Im Zusammenhang mit den Straftaten der „Roten Armee Fraktion (RAF)“ fahndet das BKA nach Burkhard Garweg, Ernst-Volker Wilhelm Staub und Daniela Klette. Das Trio soll am 6. Juli 2015 in Stuhr-Groß Mackenstedt im Landkreis Diepholz einen Geldtransporter überallen haben. Gegen die drei Beschuldigten liegen Haftbefehle wegen des Verdachts des versuchten Mordes und versuchten schweren Raubes erlassen. Die Polizei warnt, dass die Gesuchten bewaffnet sein könnten. Für Hinweise sind teilweise Belohnungen in Milionenhöhe ausgeschrieben. Zuständig: Bundeskriminalamt Meckenheim: 02225/89-22042.

Das Trio gehört zur sogenannten dritten Generation der RAF. Die drei Gesuchten sollen für mehrere Morde verantwortlich sein - unter anderem an Deutsche-Bank-Chef Alfred Herrhausen (1989) und Treuhand-Chef Detlev Karsten Rohwedder (1991).

Zudem sollen sie teils mit schwerer Waffengewalt vor allem in Norddeutschland Geldtransporter, Kassenbüros und Supermärkte überfallen haben.

RND/cle/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen