• Startseite
  • Politik
  • Einreise aus Großbritannien wegen Corona-Variante stark eingeschränkt

In Indien entdeckte Virusvariante: Einreisen aus Großbritannien stark eingeschränkt

  • In Großbritannien breitet sich die erstmals in Indien entdeckte Variante des Coronavirus immer weiter aus.
  • Das RKI hat das Land daher wieder als Virusvariantengebiet eingestuft.
  • Ab Sonntag ist die Einreise nach Deutschland stark eingeschränkt.
Anzeige
Anzeige

Berlin. Seit Mitternacht gelten in Deutschland starke Einschränkungen bei Einreisen aus Großbritannien. Die Bundesregierung hatte die Einschränkungen verfügt, weil sich dort die zuerst in Indien entdeckte Corona-Variante ausbreitet.

Video
Bundesregierung: Großbritannien als Virusvariantengebiet eingestuft
1:14 min
Wegen der Ausbreitung der zuerst in Indien entdeckten Corona-Variante wird Großbritannien ab Sonntag als Virusvariantengebiet eingestuft.  © dpa

Mit der Einstufung Großbritanniens als Virusvariantengebiet dürfen Fluggesellschaften, Bus- und Bahnunternehmen seit Mitternacht in der Nacht auf Sonntag nur noch deutsche Staatsbürger oder in Deutschland lebende Personen nach Deutschland befördern.

Anzeige

Indische Variante gilt als besonders ansteckend

Für Einreisende gilt eine zweiwöchige Quarantänepflicht, die auch nicht durch negative Tests verkürzt werden kann. Großbritannien ist das erste Land in Europa seit einiger Zeit, das wieder zum Virusvariantengebiet wird. In diese höchste Risikokategorie fallen derzeit nur elf Länder in Asien, Afrika und Lateinamerika.

Die indische Virusvariante B.1.617.2 gilt als besonders ansteckend und hat maßgeblich dazu beigetragen, dass die Infektionszahlen in Indien in den vergangenen Monaten explodiert sind. In Großbritannien sind – Stand 19. Mai – mehr als 3400 Fälle der Variante bestätigt worden.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen