• Startseite
  • Politik
  • Ehemann von Oppositioneller Tichanowskaja drohen in Belarus bis zu 15 Jahre Haft

Ehemann von Oppositioneller Tichanowskaja drohen in Belarus bis zu 15 Jahre Haft

  • Ihm werden die Organisation von Massenunruhen und dem Schüren sozialer Feindseligkeiten vorgeworfen.
  • In Belarus drohen Sergej Tichanowski bis zu 15 Jahren Haft.
  • Der Ehemann der Oppositionsführerin Swetlana Tichanowskaja wollte im Sommer gegen Machthaber Alexander Lukaschenko antreten, wurde aber Monate vor der Wahl
Anzeige
Anzeige

Minsk. Dem inhaftierten Ehemann der belarussischen Oppositionsführerin Swetlana Tichanowskaja, Sergej Tichanowski, drohen in seiner Heimat bis zu 15 Jahre Gefängnis. Das geht aus den Anklagepunkten hervor, die die belarussische Ermittlungsbehörde am Donnerstag veröffentlichte.

Dem 42 Jahre alten regierungskritischen Blogger werden demnach unter anderem die Organisation von Massenunruhen und dem Schüren sozialer Feindseligkeiten vorgeworfen. Menschenrechtler stufen Tichanowski als politischen Gefangenen ein.

Festnahme vor der Wahl

Anzeige

Tichanowski hatte bei der Präsidentenwahl am 9. August gegen den autoritären Langzeitmachthaber Alexander Lukaschenko antreten wollen, wurde aber schon Monate vorher festgenommen. An seiner Stelle kandidierte deshalb seine Frau Swetlana Tichanowskaja. Offiziell verlor die 38-Jährige die weithin als gefälscht geltende Wahl zwar. Die Demokratiebewegung des Landes sieht sie aber als wahre Siegerin. Auch die EU erkennt Lukaschenko nicht mehr als Präsidenten an und hat Sanktionen verhängt.

Anzeige

Zahlreiche prominente Oppositionelle sitzen seit Monaten ohne Prozess im Gefängnis - darunter auch Maria Kolesnikowa, die lange als Kulturmanagerin in Stuttgart gearbeitet hatte und im September vom Geheimdienst KGB in Minsk entführt wurde. Auch sie hatte sich nach der Wahl an Protesten gegen Lukaschenko beteiligt. Bei den monatelangen friedlichen Demonstrationen waren insgesamt mehr als 30 000 Menschen festgenommen, Hunderte verletzt und mehrere getötet worden.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen