Donald Trump will seinen Nahost-Plan am Dienstag vorstellen

  • Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu ist derzeit zu Gast im Weißen Haus.
  • Gemeinsam mit ihm will US-Präsident Donald Trump am Dienstag seinen Nahost-Plan vorstellen.
  • Netanjahu dankte ihm schon im Vorfeld.
Anzeige
Anzeige

Washington. US-Präsident Donald Trump will seinen lange erwarteten Nahost-Plan an diesem Dienstag bei einer Pressekonferenz mit dem israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu vorstellen. Das kündigte Trump am Montag bei Netanjahus Ankunft im Weißen Haus an. Man werde sehen, ob sich der Plan durchsetze, sagte der US-Präsident. "Wenn er es tut, wäre das großartig. Und wenn nicht, dann können wir auch damit leben."

Netanjahu dankte Trump mehrfach und sagte: "Ich freue mich darauf, morgen Geschichte zu schreiben." Die Palästinenserführung hat den Plan bereits als Verstoß gegen UN-Resolutionen und geltendes Völkerrecht zurückgewiesen. Sie wirft Trump vor, in dem Konflikt einseitig Partei für Israel zu ergreifen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Trump wollte Netanjahu und dessen Herausforderer Benny Gantz am Montag in zwei getrennten Treffen die Grundzüge seines Plans vorstellen. An diesem Dienstag ist um 12 Uhr eine gemeinsame Pressekonferenz Trumps und Netanjahus geplant.

Israels Opposition hat die Zeitpunkt der Veröffentlichung nur rund einen Monat vor einer entscheidenden Parlamentswahl in Israel als Einmischung Trumps kritisiert. Trump gilt als enger Verbündeter Netanjahus. Netanjahu steht wegen einer Korruptionsklage unter Druck, Israels Parlament könnte seinen Antrag auf Immunität vor Strafverfolgung noch vor der Wahl am 2. März zurückweisen.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen