Donald Trump: „Sie versuchen die Wahl zu stehlen“ – Twitter markiert Nachricht als irreführend

  • Im Vorfeld der US-Präsidentschaftswahl waren immer wieder Befürchtungen geäußert worden, Donald Trump könnte sich nicht an den demokratischen Wahlprozess halten.
  • Ein Tweet des amtierenden US-Präsidenten bestärkte diese Befürchtungen am frühen Mittwochmorgen.
  • Twitter markierte den Tweet als potenziell irreführend.
Anzeige
Anzeige

Ein Tweet des US-Präsidenten bestärkte am frühen Morgen unserer Zeit die Befürchtungen, dass sich Donald Trump vorzeitig zum Sieger der US-Wahl erklären könnte, ohne die Auszählung eines bedeutenden Teils der Stimmen abzuwarten. Ohne seinen demokratischen Herausforderer zu erwähnen, schrieb Trump am Mittwochmorgen: „Sie versuchen, die Wahl zu stehlen.“ Dies werde er nicht zulassen. Nach Schließung der Wahllokale könnten keine Stimmen mehr abgegeben werden. Der Kurznachrichtendienst markierte die Nachricht als potenziell irreführend.

Trump hatte schon in den Tagen vor der Wahl immer wieder versucht, den Briefwahlprozess und die vorzeitige Stimmabgabe zu diskreditieren. Diese Stimmen, die in mehreren Staaten erst nach Schließen der Wahllokale am eigentlichen Wahltag ausgezählt werden, werden von Experten mehrheitlich Joe Biden zugerechnet.

Anzeige

Besonders pikant am Tweet des US-Präsidenten: Trump hatte eine Stunde zuvor einen inhaltsgleichen Beitrag veröffentlicht, wenngleich mit Rechtschreibfehler. Dieser wurde kurz darauf wieder gelöscht.

Der demokratische Präsidentschaftskandidat Joe Biden reagierte auf Trumps Behauptung mit der Aufforderung, den Ausgang der Wahl den Wählern zu überlassen.

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen