Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Gerichtsverfahren in den USA

Ermittlungen gegen Trump in der Schwebe: Staatsanwälte treten zurück

Die Staatsanwalt in New York ermittelt gegen Trumps Firma.

Die Staatsanwalt in New York ermittelt gegen Trumps Firma.

New York. Die weiteren strafrechtlichen Ermittlungen zu Geschäftspraktiken der Trump Organization und des ehemaligen US-Präsidenten Donald Trump hängen in der Schwebe. Die beiden damit beauftragten Staatsanwälte Carey Dunne und Mark Pomerantz seien am Mittwoch zurückgetreten, bestätigte eine Sprecherin der Bezirksstaatsanwaltschaft von Manhattan. Einen Grund nannte sie nicht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die „New York Times“ berichtete allerdings die beiden hätten sich mit dem neuen Bezirksstaatsanwalt Alvin Bragg überworfen, der Zweifel an der Sinnhaftigkeit weiterer Ermittlungen geäußert habe. Die Sprecherin Braggs betonte, die Untersuchung werde weitergeführt.

Wichtige Rolle bei Ermittlungen

Dunne und Pomerantz waren unter Braggs Vorgänger Cyrus Vance federführend an den Ermittlungen beteiligt gewesen. Dunne forderte unter anderem vor dem Obersten Gerichtshof der USA erfolgreich Zugriff auf Trumps Steuerunterlagen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Pomerantz schloss sich letztes Jahr den Ermittlungen an. Er hat Erfahrungen mit Ermittlungen gegen die Mafia und Steuervergehen. Beide wurden gebeten, an Bord zu bleiben, nachdem Bragg im Januar das Amt des Bezirksstaatsanwalts von Vance übernommen hatte.

Im vergangenen Juli wurde auf Grundlage der Ermittlungen der langjährige Finanzchef der Trump Organization, Allen Weisselberg, wegen des Verdachts auf Steuerbetrug angeklagt. Es war damit gerechnet worden, dass weitere Anklagen folgen könnten, möglicherweise letztlich sogar gegen Trump selbst.

RND/AP

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Top Themen

Krieg in der Ukraine
 

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken