Die Union spielt „Was wäre, wenn?“

  • Die schwer ins Rollen kommende Impfkampagne hält uns auch zum Ende der Woche in Atem.
  • Das Gleiche gilt für die Union: In der Frage der Kanzlerkandidatur machen es die zerrütteten Schwesterparteien noch einmal spannend.
  • Die Sportwelt blickt derweil in Richtung Olympische Sommerspiele, deren inoffizielles Motto im Corona-Jahr lauten könnte: „The show must go on.“
|
Anzeige
Anzeige

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser,

in den vergangenen Monaten der Pandemie war es fast schon eine Ausnahme, wenn einmal ein anderes Thema als die Corona-Krise einen Platz unter den wichtigsten Nachrichten einnahm. Zurzeit gelingt das zweifelsohne der CDU/CSU mit dem internen Machtkampf der Chefs der beiden Parteien um die Kanzlerkandidatur.

Der Blick auf die Umfragewerte spricht da bereits Bände – CDU-Chef Armin Laschet liegt, was die Beliebtheit unter den Wählern angeht, weit hinter CSU-Chef Markus Söder. Doch so einfach ist es leider nicht. Deshalb tobt der Machtkampf nicht nur hinter den Kulissen, sondern teilweise auch auf offener Bühne seit Tagen umso heftiger. Fest steht bisher nur, dass die Entscheidung für einen der beiden Kandidaten noch im Laufe dieser Woche und damit immerhin kurz vor der bei den Grünen fallen soll.

Anzeige
Ministerpräsidenten und Konkurrenten im Rennen um die Kanzlerkandidatur: Nordrhein-Westfalens Armin Laschet (links) und Bayerns Markus Söder.

Doch wie dieses Prozedere vor sich gehen soll, war zumindest gestern Abend noch völlig unklar. Wird es eine Verhandlungs­delegation von CDU und CSU geben? Und wenn ja, wie viele Vertreter werden berufen? Oder werden sich die beiden Parteivorsitzenden und Bewerber unter vier Augen einigen, wie es durchaus schon in früheren Jahren, vorzugsweise bei einem Frühstück, geschehen ist?

Meine beiden Kolleginnen Kristina Dunz und Daniela Vates haben eine ganze Reihe von Möglichkeiten ausgelotet, wie die zerstrittenen Schwesterparteien und ihre Anführer dieser Krise entkommen könnten – und wen das aktuelle Dilemma die Karriere kosten könnte. Interessant ist dabei vor allem ein Aspekt: Friedrich Merz, immer mal wieder glückloser Bewerber für den Vorsitz der Christdemokraten, ist als einer der Player, die von dem aktuellen Streit profitieren könnten, mal wieder mit von der Partie – und versammelt seine Truppen deshalb gar nicht einmal so überraschend um Armin Laschet.

Video
Wolfgang Bosbach zur K‑Frage in der Union: „Mit Markus Söder haben wir die besten Chancen“
5:27 min
Der CDU-Politiker Wolfgang Bosbach spricht im Videointerview über die Frage, wer Kanzlerkandidat der Union werden soll.  © RND
Anzeige

Lasset die Spiele stattfinden

In 99 Tagen beginnen die Olympischen Sommerspiele in Tokio mit 11.000 Athleten aus mehr als 200 Nationen. Doch wie kann ein Sportereignis dieser Größe während einer Pandemie eigentlich stattfinden, fragt sich der stellvertretende RND-Sportchef Sebastian Harfst.

Anzeige

Um Antworten zu finden, hat er knapp drei Monate vor der Eröffnung unter anderem mit Sabine Krapf gesprochen. Sie ist seit 2005 für das sogenannte Games-Management beim Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) zuständig und sorgt mit ihrem mehr als 30-köpfigen Team nicht nur dafür, dass die deutschen Athleten und Athletinnen im einheitlichen, aber auf die individuellen Körpermaße der Sportler zugeschnittenen Trainingsanzug in ihre jeweilige olympische Wettkampfstätte einlaufen können. Im Gespräch mit Harfst berichtet sie von den Hoffnungen der Sportler, die jahrelang auf das Ereignis hintrainieren – und dem immensen organisatorischen Aufwand, der aufgrund der Corona-Krise noch einmal dazukommt.

Der Präsident des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), Thomas Bach, gibt sich derweil kämpferisch: „Wir kämpfen diesen Kampf für und wie olympische Athleten: mit voller Hingabe, mit dem Willen, erfolgreich zu sein, mit täglich harter Arbeit und mit aller physischen und mentalen Kraft, die wir haben.“

Der Tag Wissen, was der Tag bringt: Erhalten Sie jeden Morgen um 7 Uhr das Nachrichten-Briefing vom RedaktionsNetzwerk Deutschland.

Zitat des Tages

Wenn Curevac ähnlich gut wirkt wie Biontech oder Moderna, was zu erwarten ist, sollte der Impfstoff schnellstmöglich zugelassen und verimpft werden.

Karl Lauterbach, Bundestags­abgeordneter und Gesundheits­experte der SPD

Leseempfehlungen

Anzeige

Infektions­schutzgesetz – Widerstand gegen Ausgangssperren wächst: Die parlamentarischen Beratungen über die Erweiterung des Infektions­schutzgesetzes haben begonnen. In der Union gibt es Bedenken gegen die nächtlichen Ausgangssperren, die SPD will Sport im Freien und kontaktlosen Sport für Kinder ermöglichen. Die FDP will dem Gesetz nicht zustimmen. Das berichten Kristina Dunz und Andreas Niesmann aus unserem Hauptstadtbüro.

Vorsicht bei Corona und Übergewicht: Adipositas gilt als Risikofaktor für schwere Verläufe von Covid-19. Menschen mit starkem Übergewicht sollten daher nicht zögern, bei einer Infektion den Arzt aufzusuchen, sagt Prof. Martina de Zwaan, Präsidentin der Deutschen Adipositas-Gesellschaft (DAG). Sie findet außerdem, weil Adipositas auch das Risiko für viele weitere Krankheiten erhöhe, sei endlich ein Handeln der Politik gefragt.

Aus unserem Netzwerk

Das Corona-Vorzeigeland: Bundesweit liegt die Sieben-Tage-Inzidenz weit über 100, Schleswig-Holstein allerdings ist zumindest jetzt noch weit davon entfernt. Doch was macht das Bundesland an der Küste anders als andere Regionen? Drei Gründe für den erstaunlichen Erfolg des Corona-Vorzeigelandes Schleswig-Holstein.

Termine des Tages

11 Uhr: Forschungs­ministerin Anja Karliczek äußert sich zum aktuellen Stand der Forschung zu Medikamenten gegen Covid-19 und gibt Förderempfehlungen im Rahmen des neuen Arzneimittel­programms des Bundesforschungs­ministeriums.

Anzeige

13 Uhr: Sondersitzung des Landtags in Nordrhein-Westfalen mit einer Rede von Ministerpräsident Armin Laschet.

Was heute wichtig wird

Trümmerteile und verkohlte Holzbalken liegen im Inneren von Notre-Dame. Die Pariser Kathedrale wurde bei einem Feuer am 15. April 2019 schwer beschädigt. Mittlerweile ist der Wiederaufbau voll im Gange. © Quelle: Christophe Petit Tesson/EPA POOL

Ein neues Gesicht für Notre-Dame: Vor zwei Jahren zerstörte ein Brand Teile des Pariser Wahrzeichens Notre-Dame. Mittlerweile laufen die Sicherungsarbeiten auf Hochtouren. Doch das soll nicht die einzige Baustelle auf der Binneninsel Île de la Cité bleiben. Ein Großteil des Areals soll neu gestaltet werden – auch zum Vorteil von Touristen, wie RND-Korrespondentin Lisa Louis berichtet.

Der Podcast des Tages

In der Ostukraine droht eine neue Eskalation, Alexej Nawalny geht es im Arbeitslager immer schlechter. Und gleichzeitig hoffen manche deutschen Bundesländer auf den Impfstoff Sputnik V. Im Gespräch berichtet unser Russland-Korrespondent Paul Katzenberger aus dem Alltag in Moskau – und erzählt, warum das Coronavirus dort kaum eine Rolle spielt.

„Der Tag“ als Podcast

Die News zum Hören

Wir wünschen Ihnen einen guten Start in den Tag,

Ihre Dany Schrader

Abonnieren Sie auch:

Hauptstadt-Radar: Der RND-Newsletter aus dem Regierungsviertel mit dem 360-Grad-Blick auf die Politik im Superwahljahr. Immer dienstags, donnerstags und samstags.

What’s up, America? Der wöchentliche USA-Newsletter liefert Hintergründe zu den Entwicklungen in Politik, Gesellschaft und Kultur – immer dienstags.

Die Pandemie und wir: Die wichtigsten Nachrichten der Woche, Erkenntnisse der Wissenschaft und Tipps für das Leben in der Krise – jeden Donnerstag.

Das Stream-Team: Die besten Serien- und Filmtipps für Netflix und Co. – jeden Monat neu.

Mit RND.de, dem mobilen Nachrichtenangebot des Redaktions­Netzwerks Deutschland, dem mehr als 60 regionale Medienhäuser als Partner angehören, halten wir Sie immer auf dem neuesten Stand, geben Orientierung und ordnen komplexe Sachverhalte ein – mit einem Korrespondenten­netzwerk in Deutschland und der Welt sowie Digitalexperten aller Bereiche.

Falls Sie Anregungen oder Kritik haben, melden Sie sich gern direkt bei unserem Chefredakteur Marco Fenske: marco.fenske@rnd.de.

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen