Deutschlandtrend: Union verliert, AfD und FDP gewinnen

  • Der Aufwind der Union ist laut dem aktuellen ARD-Deutschlandtrend vorbei.
  • Während AfD und FDP jeweils einen Prozentpunkt gewinnen, verlieren CDU/CSU einen Prozentpunkt.
  • Zu den Verlierern zählt derweil auch die SPD.
Anzeige
Anzeige

Berlin. Für die Union ist nach einer neuen Umfrage der Höhenflug der vergangenen Wochen vorbei, während AfD und FDP in der Wählergunst gewinnen. CDU/CSU kommen derzeit laut dem neuen ARD-Deutschlandtrend auf 38 Prozent der Wählerstimmen. Damit verliert die Union im Vergleich zur Vorwoche einen Prozentpunkt. Die AfD und die FDP können hingegen je einen Prozentpunkt gut machen: Die AfD käme demnach auf 10 Prozent, die FDP auf 6 Prozent, wenn am kommenden Sonntag Bundestagswahl wäre.

Zweitstärkste Kraft sind den Angaben zufolge die Grünen unverändert mit 18 Prozent. Für die SPD würden sich 15 Prozent der Wähler entscheiden, auch sie verliert wie die Union einen Prozentpunkt. Die Regierungskoalition aus SPD und Union käme demnach auf 53 Prozent der Stimmen. Bei den Linken würden 7 Prozent der Wähler ihr Kreuz machen, das ist 1 Prozent weniger als in der Woche zuvor.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen