Deutschland auf der Couch – und doch nicht im Urlaub?

  • Die Corona-Pandemie schien fast schon überwunden, doch jetzt zerrt sie so sehr an den Nerven wie selten zuvor.
  • An der Psyche der Deutschen geht das nicht spurlos vorüber.
  • Zumal vielen von uns jetzt doch noch die schönsten Wochen des Jahres vermiest werden.
Das tägliche Briefing
|
Anzeige
Anzeige

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser,

sind die Deutschen verrückt geworden? Nicht einmal im vernünftigsten Land begreifen alle Leute, was die Zeichen der Zeit bedeuten: Abstand halten, Maske tragen, geduldig sein, statt den erstbesten Flieger zum Partyurlaub am Ballermann zu nehmen. Ist doch nicht so schwer!

Ist es aber offenbar doch – wie ein Blick in die deutsche Corona-Seele zeigt. “Zur Einfalt gesellen sich leider zunehmend Verbohrtheit und Bosheit”, kommentiert Matthias Koch. Dabei gelte es jetzt durchzuhalten, was ja eigentlich gut und weitgehend besonnen begonnen wurde, schreibt er. Stattdessen: Maskenrebellion, Verschwörungstheoretikertum und Partynaivität.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Nicht in die Seele des Volkes, aber in die ihrer Patienten schaut die Psychologin Eva Gjoni jeden Tag in ihrer Praxis – und urteilt im RND-Interview auch etwas milder. Ihre Analyse: “Die psychische Belastung nimmt definitiv zu.” Die Gründe sind vielfältig: In diesen Monaten fühlen sich die Deutschen fremdbestimmt, für viele ist die Freiheit so eingeschränkt wie nie zuvor. Das kann unglücklich machen. Aber eigentlich, sagt Gjoni, wüssten die Deutschen, dass die Krise noch nicht vorbei ist.

Es ist auch schwer zu übersehen, wie das Beispiel Urlaub einmal mehr zeigt. Immer mehr Reiseziele der Deutschen werden wieder zu Risikogebieten, so auch Spanien und der Deutschen Lieblingsinsel Mallorca. Am Freitagabend sprach das Auswärtige Amt dann endgültig eine Reisewarnung für fast ganz Spanien aus. Deutschland muss durchhalten.

Der Tag Die Themen des Tages und besondere Leseempfehlungen: Das Nachrichten-Briefing vom RedaktionsNetzwerk Deutschland. Jeden Morgen um 7 Uhr.

Zitat des Tages

Anzeige

Unsere Empfehlungen

Anzeige

Es läuft schon lange nicht mehr rund für das britische Königshaus. Der Megxit von Prinz Harry und seiner Frau Meghan und die Verstrickungen von Prinz Andrew in die Affäre Epstein sind nur die schlimmsten Ausreißer für die Windsors. Prinzessin Anne, Tochter der Queen, hingegen gilt als die “normalste” ihrer Familie. Heute wird sie 70 Jahre alt. Unsere Kollegin Alisha Mendgen hat sieben Sätze gesammelt, die das Leben der Prinzessin beschreiben, zum Beispiel die Anekdote, wie sie fast entführt worden ist.

Jeden Samstag fragen wir Sie: “Wer ist für Sie der größte Sportler aller Zeiten?” Oder die beste Sportlerin! Heute erfahren Sie alles über die norwegische Langläuferin Marit Björgen, die – wie unser Autor schreibt – mit kühlem Kopf alle Grenzen ihres Sports verschoben hat. Abstimmen können Sie hier. Wem das Lesen heute zu anstrengend ist, der kann sich den Text auch anhören, und zwar hier:

Die Maschine des Tages

Der Mähdrescher Ideal 10 T hat auf einer Probefahrt auf Rügen Landwirte begeistert. © Quelle: Matthias Otto

Ein Traum für Bauern und Landmaschinen-Quartett-Spieler: Dieser neue Mähdrescher kann bis zu 1000 Tonnen Weizen am Tag ernten. Noch mehr beeindruckende Fakten zum “schwarzen Monster” finden Technikfreunde hier.

Anzeige

Der Podcast des Tages

Jede Stunde neu: News zum Hören

Wir wünschen Ihnen einen guten Start ins Wochenende!

Aus dem Newsroom: Christian Palm

Anzeige

Kennen Sie den? Die Schicksalswahl – unser Newsletter zur Präsidentschaftswahl in den USA – immer dienstags.

Die Schicksalswahl Der wöchentliche USA-Newsletter mit Hintergründen und Analysen zur Präsidentschaftswahl in den USA - immer dienstags.

Mit RND.de, dem mobilen Nachrichtenangebot des RedaktionsNetzwerks Deutschland, dem mehr als 60 regionale Medienhäuser als Partner angehören, halten wir Sie immer auf dem neuesten Stand, geben Orientierung und ordnen komplexe Sachverhalte ein – mit einem Korrespondentennetzwerk in Deutschland und der Welt sowie Digitalexperten aller Bereiche.

Falls Sie Anregungen oder Kritik haben, melden Sie sich gern direkt bei unserem Chefredakteur Marco Fenske: marco.fenske@RND.de.

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen