Deutschland: 2019 bislang fast 12.500 rechtsextreme Straftaten

  • Das Problem des Rechtsextremismus in Deutschland lässt sich deutlich an den Zahlen ablesen.
  • Fast 12.500 Straftaten mit rechtsextremem Hintergrund sind 2019 bislang registriert worden.
  • Und die Zahlen dürften noch steigen.
Anzeige
Anzeige

Berlin. In Deutschland sind in den ersten acht Monaten des Jahres bereits fast 12.500 rechtsextreme Straftaten registriert worden. Das geht aus der Antwort des Innenministeriums auf eine parlamentarische Anfrage der Linken hervor, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt und über die zuerst der "Tagesspiegel" berichtet hatte. Danach zählte die Polizei von Januar bis August 12.493 Delikte "mit politisch rechts motiviertem Hintergrund", darunter 542 Gewalttaten.

Allein im Monat August wurden 1106 rechtsextreme Straftaten gemeldet, davon 153 in Sachsen, 137 in Brandenburg und 133 in Berlin. 38 Menschen wurden in diesem Zeitraum von rechtsextremen Gewalttätern verletzt, in 34 Fällen soll es sich um fremdenfeindliche Attacken gehandelt haben.

Die von der Bundesregierung genannten Zahlen dürften allerdings noch steigen, weil erfahrungsgemäß viele politisch motivierte Straftaten erst nachträglich gemeldet werden. Für das Jahr 2018 standen am Ende insgesamt 20.431 rechtsextreme Straftaten in der Statistik.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen