• Startseite
  • Politik
  • Delta-Variante in Reiseländern – Wie kam es zu dem Hin und Her bei der Einstufung ?

Wie kam es zu dem Hin und Her bei der Einstufung der Reiseländer?

  • Obwohl die Infektionszahlen vielerorts sinken, haben es Reisewillige nicht leicht.
  • Die Delta-Variante sorgt dafür, dass immer mehr Länder ihre Regeln teilweise kurzfristig ändern.
  • Was bei der Einstufung von Reiseländern wichtig ist.
|
Anzeige
Anzeige

Berlin. Reisewillige haben es trotz der vielerorts sinkenden Infektionszahlen nicht leicht. Denn die grassierende Delta-Variante sorgt dafür, dass immer mehr Länder ihre Reiseregeln ändern – und das im Zweifel sehr kurzfristig.

Davon sind auch deutsche Touristen betroffen. Zuletzt hatte die Bundesregierung Zehntausende Urlaubspläne über Nacht zunichtegemacht, als sie Ende Juni völlig überraschend unter anderem Portugal zu einem „Virusvariantengebiet“ erklärte. Bei Aufenthalt in einem solchen Gebiet ist bei der Rückkehr eine 14-tägige Quarantäne vorgeschrieben, die auch für vollständig Geimpfte und Genesene gilt und bei der es keine Möglichkeit zum „Freitesten“ gibt.

Keine zehn Tage später wurde nun Portugal zusammen mit anderen Staaten wieder heruntergestuft zu einem Hochinzidenzgebiet. Wie ist es zu diesem Hin und Her gekommen?

Anzeige
Die Pandemie und wir In unserem Newsletter ordnen wir die Nachrichten der Woche, erklären die Wissenschaft und geben Tipps für das Leben in der Krise – jeden Donnerstag.

Die Einstufung der Reiseländer wird gemeinsam vom Robert Koch-Instituts (RKI), dem Innen-, dem Außen- und dem Gesundheitsministerium vorgenommen. Dabei wird insbesondere bei der Verbreitung von Mutanten immer ein Abgleich mit der Situation in Deutschland vorgenommen.

Corona-Mutante in Deutschland beeinflusst Einstufung des Reiseziels

Dabei gilt, dass ein Reiseziel dann nicht mehr als „Virusvariantengebiet“ betrachtet wird, wenn die dort verbreitete Corona-Mutante auch in Deutschland dominant wird. Das wurde bereits Anfang des Jahres im Fall von Großbritannien so gehandhabt, als die dort zuerst aufgetretene Alpha-Variante sich schrittweise auch in Deutschland ausbreitete.

Anzeige

Die Delta-Variante war nach Erkenntnissen des RKI in der vergangenen Woche in Deutschland für jede zweite Corona-Infektion verantwortlich. Da sich die Ausbreitung jede Woche verdoppelt, dürfte die Variante inzwischen das Infektionsgeschehen hierzulande beherrschen – wie schon seit einige Wochen in Großbritannien, Russland, Indien, Nepal und eben auch in Portugal.

Anzeige

Deshalb wurden diese Länder nun heruntergestuft zu „Hochinzidenzgebieten“. Diese Einstufung gilt, wenn es in den vergangenen sieben Tagen mehr als 200 Neuinfizierte pro 100.000 Einwohner gab. Bei der Einstufung gibt es aber Spielraum.

Video
Corona: Neue Ausgangssperre in Portugal
1:52 min
Betroffen davon sollen 45 Bezirke sein, darunter die Hauptstadt Lissabon.  © Reuters

Einstufung zum Hochinzidenzgebiet hat Vorteile für Reisende

In Portugal beträgt die landesweite Inzidenz zwar rund 150. Doch im Großraum Lissabon ist sie inzwischen auf 300 angestiegen – deshalb die Einstufung zum Hochinzidenzgebiet. Für Reisende hat das dennoch Vorteile: Für vollständig Geimpfte und Genesene entfällt die Quarantänepflicht ganz. Und wer nicht geimpft oder genesen ist, muss nur noch für zehn Tage in Quarantäne, kann sie aber durch einen zweiten Test auf fünf Tage verkürzen.

Allerdings stellt sich die Frage, ob die Hochstufung insbesondere von Portugal am 29. Juni überhaupt nötig war. Denn schon zu diesem Zeitpunkt war eigentlich klar, dass sich die Delta-Variante auch in Deutschland rasant ausbreiten würde. Den Urlaubern hätte man also das Durcheinander ersparen können.

Kritisch äußert sich daher auch der Deutsche Reiseverband (DRV). „Reisende benötigen Verlässlichkeit und Planbarkeit und damit nachvollziehbare Entscheidungen“, sagte Verbandssprecherin Kerstin Heinen dem RND. Sie begrüßte nun aber die Herabstufung: „Es ist gut, dass die Bundesregierung ihre Entscheidung zu den Virusgebieten schnell korrigiert hat.“

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen