Das Wort mit K und der Wert von Olympia

  • Der große Sport erlebt sein zweites missglücktes Großereignis des Sommers.
  • Die Beleidigung mit K ist nur eines von mehreren Beispielen.
  • Doch es gibt auch Lichtblicke in Tokio.
|
Anzeige
Anzeige

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser,

ein Trainer feuert einen Athleten an und nutzt dabei eine rassistische Beleidigung für dessen Konkurrenten – und das zweimal. Seine Entschuldigung dafür klingt wie aus dem Baukasten, der „Eifer des Gefechts“ und die „Gesamtbelastung“ seien schuld gewesen. Zweifel daran sind durchaus erlaubt, zu normal klang das Wort mit K aus dem Mund des deutschen Radsport­funktionärs. Und zu zurückhaltend ist die Reaktion des organisierten Sports: Der Trainer wurde nach Hause geschickt, über weitere Sanktionen soll erst noch beraten werden.

Ebenfalls unwürdig: Einer der übel beleidigten Radsportler aus Algerien gab zu Protokoll, dass er zwar die offizielle Erklärung gehört habe – persönlich habe sich aber niemand aus dem deutschen Team bei ihm gemeldet, um um Entschuldigung zu bitten. Echte Reue und Mut, sich mit einem Fehler auseinander­zu­setzen, sehen anders aus.

Anzeige

Die Olympischen Spiele sind das zweite sportliche Großereignis des Sommers mit deutscher Beteiligung. Und Euphorie kommt diesmal ebenso wenig auf wie während der Fußball-EM. Das liegt an Entgleisungen wie der des Radsport­trainers. Dazu kommen der weitgehende Ausschluss von Zuschauerinnen und Zuschauern, berechtigte Diskussionen über zu knappe Trikots von Sportlerinnen und offener Antisemitismus gegen Sportler aus Israel.

Der Tag Was heute wichtig ist. Lesen Sie den RND-Newsletter "Der Tag".

Wie man sich die Freude am Sport bewahren kann? Indem man zum richtigen Zeitpunkt den Fernseher einschaltet. Dann kann man Dimitrij Ovtcharov dabei zuschauen, wie er Punkt für Punkt an der Tischtennis­platte kämpft und über sich hinauswächst. Heute hat er die Chance, sich im Spiel um Platz drei die Bronzemedaille zu sichern.

Oder man lernt die beeindruckende Simone Biles kennen – die vielleicht beste Kunstturnerin aller Zeiten, die an den Geräten Kunststücke vollbringt, für die den Kampfrichterinnen und Kampfrichtern die Noten ausgehen. Doch diesmal hat sie etwas vollbracht, was mindestens genauso einzigartig ist: Sie hat auf Medaillen verzichtet, um sich selbst zu schützen, genauer gesagt, ihre mentale Gesundheit.

Anzeige

„Es ist die wichtigste Entscheidung dieser Olympischen Spiele – und sie hat nichts mit Medaillen, nichts mit Weltrekorden oder Höchstleistungen zu tun“, schreibt meine Kollegin Anna Schughart über Biles’ Entscheidung. Eine Entscheidung, von der jede und jeder etwas lernen könnte. So kann Olympia einen Wert haben, der über die Werbemilliarden des Fernsehens hinausgeht.

Denn der Sport kann viel bewegen. Wenn er sich traut.

Anzeige

Zitat des Tages

Die nach aktuellen Prognosen zu erwartende nächste Welle an hohen Infektionszahlen soll möglichst weit nach hinten verzögert werden.

Aus einem Entwurf aus dem Bundes­gesundheits­ministerium, Thema: Generelle Testpflicht für Einreisende nach Deutschland

Die wichtigsten Antworten zur möglichen Testpflicht haben wir hier für Sie zusammengetragen.

Leseempfehlungen

Extremes Wetter: Das Hochwasser in Deutschland hat große Schäden angerichtet und zahlreiche Menschenleben gefordert. Doch auch in anderen Ländern Europas herrschen aktuell extreme Wetterlagen. Italien und die Schweiz kämpfen mit starken Regenfällen, in der Türkei und Russland toben Waldbrände. Ein Überblick.

Offene Fragen: Wie schlimm ist Corona für Kinder? Wie geht es mit den Impfstoffen weiter? Und wo stecken sich die Menschen eigentlich an? Viele Fragen rund um Sars-CoV-2 und Covid-19 sind weiterhin unbeantwortet. Für den weiteren Pandemieverlauf spielen die Antworten jedoch eine entscheidende Rolle.

Anzeige

Aus unserem Netzwerk: Begehrte Nüsse

Pistazien und andere hochwertige Nüsse stehen derzeit ganz oben auf der Liste von Hannovers Ladendieben. Erst kürzlich erbeutete ein Mann zahlreiche Tüten im Wert von 140 Euro, berichtet die „Hannoversche Allgemeine Zeitung“. Die Knabberwaren sind offenbar deshalb so begehrt, weil andere Waren immer besser gesichert werden.

Termine des Tages

Testpflicht: Das Ende der Sommerferien rückt näher, und viele Urlauberinnen und Urlauber kehren aus aller Welt zurück. Die Regierung bereitet eine deutliche Ausweitung von Corona-Testvorgaben vor. Heute will das Kabinett die neuen Regeln beschließen, die am Sonntag in Kraft treten sollen.

Kultur und Klima: Mit einer umfassenden Agenda zum Kulturschutz und den Auswirkungen des Klimawandels und der Corona-Pandemie sind die Kulturministerinnen und ‑minister der G20-Staaten gestern in Rom zusammengekommen. Die Politikerinnen und Politiker der 20 wichtigsten Industrie- und Schwellenländer wollen heute darüber sprechen, wie Kulturerbe und ‑güter vor Umwelt­veränderung und kriminellen Machenschaften geschützt werden können.

Der Tag in Tokio

Anzeige

13.45 Uhr: Hockey der Männer – Gruppenphase: Deutschland – Niederlande

14 Uhr: Tischtennis – Einzel – Spiel um Bronze: Lin Yun-ju – Dimitrij Ovtcharov

14.30 Uhr: Handball – Gruppenphase: Deutschland – Norwegen

+++ Alle Infos zu den Olympischen Spielen finden Sie in unserem Liveblog. +++

Wer heute wichtig wird

Wegen der Corona-Pandemie gibt es in diesem Jahr keine „Schlickschlitten­rennen-Welt­meisterschaft“. Stattdessen treten Kleingruppen mit bis zu zehn Akteuren bei mehreren Terminen gegeneinander an. Heute geht die matschige Angelegenheit los. © Quelle: Markus Hibbeler/dpa

„Der Tag“ als Podcast

Die News zum Hören

Wir wünschen Ihnen einen guten Start in den Tag,

Ihr Christian Palm

Abonnieren Sie auch:

Crime Time: Welche Filme und Serien dürfen Krimifans nicht verpassen? Mit unserem Newsletter sind Sie up to date. Alle zwei Wochen neu.

Hauptstadt-Radar: Der RND-Newsletter aus dem Regierungsviertel mit dem 360-Grad-Blick auf die Politik im Superwahljahr. Immer dienstags, donnerstags und samstags.

What’s up, America? Der wöchentliche USA-Newsletter liefert Hintergründe zu den Entwicklungen in Politik, Gesellschaft und Kultur – immer dienstags.

Die Pandemie und wir: Die wichtigsten Nachrichten der Woche, Erkenntnisse der Wissenschaft und Tipps für das Leben in der Krise – jeden Donnerstag.

Das Stream-Team: Die besten Serien- und Filmtipps für Netflix und Co. – jeden Monat neu.

Mit RND.de, dem mobilen Nachrichten­angebot des Redaktions­Netzwerks Deutschland, dem mehr als 60 regionale Medienhäuser als Partner angehören, halten wir Sie immer auf dem neuesten Stand, geben Orientierung und ordnen komplexe Sachverhalte ein – mit einem Korrespondenten­netzwerk in Deutschland und der Welt sowie Digitalexptinnen und ‑experten aller Bereiche.

Falls Sie Anregungen oder Kritik haben, melden Sie sich gern direkt bei unserem Chefredakteur Marco Fenske: marco.fenske@rnd.de.

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen