• Startseite
  • Politik
  • Cyberattacken vor US-Wahl: Russische Hacker greifen Dutzende Ziele an

Cyberattacken vor US-Wahl: Russische Hacker greifen Dutzende Ziele an

  • Nach Angaben von US-Behörden sind kurz vor der Wahl zahlreiche Regierungsziele Opfer von russischen Hackeratttacken geworden.
  • Betroffen sind Behörden sowie die Luftfahrtbranche.
  • IT-Sicherheitsexperten gehen davon aus, dass die Hacker im Auftrag der russischen Regierung agieren.
Anzeige
Anzeige

Washington. Russische Hacker greifen nach Angaben von US-Behörden kurz vor der Präsidentenwahl in großem Stil amerikanische Regierungsziele an. Mindestens seit September seien Dutzende Computer-Netzwerke von Behörden sowie in der Luftfahrtbranche angegriffen worden, teilte die US-Cybersicherheitsagentur am Donnerstag mit. Bis zum 1. Oktober seien Daten von mindestens zwei Servern abgegriffen worden.

Hacker “Energetic Bear” und “Dragonfly”

Die US-Behörden machen für die Angriffe eine Hackergruppe verantwortlich, die unter anderem unter den Namen „Energetic Bear“ und „Dragonfly“ bekannt ist. IT-Sicherheitsexperten gehen davon aus, dass sie im Auftrag der russischen Regierung agiert. In mindestens einem Fall hätten sie unter anderem Unterlagen zur Netzwerk-Konfiguration und Passwörtern sowie zum Erstellen von Zugangskarten heruntergeladen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Am Vortag hatten das US-Justizministerium und die Bundespolizei FBI mitgeteilt, dass Hacker aus Russland und dem Iran „einige“ persönliche Daten registrierter Wähler erbeutet hätten.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen