Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

CSU-Politikerin Daniela Ludwig wird neue Drogenbeauftragte der Bundesregierung

Die neue Drogenbeauftragte Daniela Ludwig (CSU).

Berlin. Die CSU-Politikerin Daniela Ludwig wird neue Drogenbeauftragte der Bundesregierung. Das wurde dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) am Montag in Regierungskreisen bestätigt. Ludwig tritt die Nachfolge von Marlene Mortler (CSU) an, die im Mai ins Europaparlament gewählt wurde.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ludwig ist seit 2002 Mitglied des Bundestags. Derzeit ist die 44-Jährige, die den Wahlkreis Rosenheim vertritt, verkehrspolitische Sprecherin der Unionsfraktion. Ludwig hat Jura studiert. Sie ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Bestätigung gilt als Formsache

Die Drogenbeauftragte koordiniert die Sucht- und Drogenpolitik der Bundesregierung und vertritt sie gegenüber der Öffentlichkeit. Das Amt wird seit 2014 von der CSU besetzt, davor hatten es Politiker von FDP und SPD inne. Mortler war wegen ihrer strikten Ablehnung einer Legalisierung von Cannabis häufig Ziel von Kritik. Offiziell muss Ludwig noch von der Bundesregierung bestätigt werden, das gilt aber als Formsache.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Fraglich ist, ob Ludwig in der verbleibenden Zeit der Wahlperiode noch eigene Akzente setzen kann. Für Gesundheitspolitik war sie bisher nicht zuständig.

Lesen Sie auch: Drogenbeauftragte Mortler: „Beim Glücksspiel liegt in Deutschland vieles im Argen“

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.