• Startseite
  • Politik
  • Corona-Tote in den USA: Fast 4000 Menschen an einem Tag verstorben - insgesamt über 410.000 Tote seit Beginn der Pandemie

Corona in den USA: 4000 Tote innerhalb eines Tages

  • In den USA sind fast 4000 Menschen binnen 24 Stunden im Zusammenhang mit dem Corona-Virus gestorben.
  • Die meisten Todesfälle waren bisher allerdings am 12. Januar verzeichnet worden.
  • Gemessen an der Bevölkerungszahl sind in den USA mehr Menschen an den Folgen des Virus verstorben als in jedem anderen Land.
Anzeige
Anzeige

Baltimore. Binnen eines Tages sind 3955 Menschen in den USA an den Folgen des Corona-Virus gestorben. Die Zahl der Toten lag am Donnerstag aber trotzdem unter dem bisherigen Höchstwert von 4462, der am 12. Januar verzeichnet worden war, wie aus Daten der Johns-Hopkins-Universität (JHU) in Baltimore vom Freitagmorgen (MEZ) hervorging. Die Anzahl der registrierten Neuinfektionen erreichte demnach am Donnerstag 188.952. Der bisherige Tagesrekord wurde am 2. Januar mit 298.031 neuen Fällen registriert.

Mehr als 410.000 Tote

In dem Land mit rund 330 Millionen Einwohnern haben sich bislang rund 24,6 Millionen Menschen mit dem Erreger Sars-CoV-2 infiziert, mehr als 410.000 Menschen starben. In absoluten Zahlen gemessen sind das mehr als in jedem anderen Land der Welt.

Anzeige
Video
RND-Videoschalte nach der Amtsübernahme von Joe Biden: "Es hat etwas Befreiendes"
2:38 min
RND-Korrespondent Karl Doemens schildert nach der Amtsübernahme von Joe Biden seine Eindrücke aus Washington.  © RND

Der neue US-Präsident Joe Biden hat die Amerikaner auf eine weitere Verschlimmerung der Corona-Lage im Land eingestimmt. Wahrscheinlich werde die Zahl der Corona-Toten im Februar eine halbe Million erreichen, sagte Biden am Donnerstag im Weißen Haus. „Die Dinge werden sich weiter verschlechtern, bevor es besser wird“, mahnte er und versprach zugleich: „Wir werden das durchstehen.“ Die Eindämmung der Pandemie ist eines der Hauptanliegen Bidens, der am Mittwoch vereidigt wurde. Bereits in den ersten Stunden im Amt hatte er eine Maskenpflicht unter anderem in Regierungsgebäuden angeordnet.

Die Johns-Hopkins-Webseite wird regelmäßig aktualisiert und zeigt daher einen höheren Stand als die offiziellen Zahlen der Weltgesundheitsorganisation (WHO). In manchen Fällen werden die Zahlen - unter anderem die der Neuinfektionen binnen 24 Stunden, aber auch die der Toten - nachträglich aktualisiert.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen