• Startseite
  • Politik
  • Corona-Testpflicht für Unternehmen: SPD-Chef Walter-Borjans will Betriebe in die Pflicht nehmen

SPD-Chef Walter-Borjans fordert bundesweite Testpflicht für Unternehmen

  • Auch am Samstag klettern die Corona-Infektionszahlen weiter.
  • SPD-Chef Norbert Walter-Borjans will deshalb Unternehmen in die Pflicht nehmen.
  • Er fordert bundesweit verpflichtende Tests für deren Mitarbeiter.
Anzeige
Anzeige

Berlin. SPD-Chef Norbert Walter-Borjans will Unternehmen in Deutschland verpflichten, ihre Mitarbeiter auf das Coronavirus zu testen. „Es braucht sofort eine bundesweite Testpflicht für Unternehmen“, sagte er der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Samstag). Zweimal pro Woche müssten die Arbeitgeber alle Angestellten testen. „Für einen freiwilligen Test-Appell ist es viel zu spät, weil einfach nicht alle Betriebe mitmachen.“

Sein Parteikollege und Bundesarbeitsminister Hubertus Heil setzt dagegen auf eine Selbstverpflichtung der Betriebe. Das hatte Heil noch am Freitag im ZDF-„Morgenmagazin“ bekräftigt. „Aber wenn das nicht passiert, muss auch klar sein, werden wir ein verpflichtendes Testangebot machen“, wendete Heil ein.

Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldete am Samstagmorgen eine Sieben-Tage-Inzidenz von 124,9. Damit ist der Wert so hoch wie seit dem 19. Januar (131,5) nicht mehr. Am Freitag hatte das RKI die Inzidenz noch mit 119,1 angegeben, vor zwei Wochen lag sie bei 76,1. Die Sieben-Tage-Inzidenz gibt die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner und Woche an und ist eine wichtige Kennzahl zum Pandemieverlauf.

Zudem meldeten die Gesundheitsämter in Deutschland dem RKI im Laufe des Freitags 20.472 neue Corona-Infektionen. Darüber hinaus wurden innerhalb von 24 Stunden 157 neue Todesfälle verzeichnet. Vor genau einer Woche hatte das RKI binnen eines Tages 16.033 Neuinfektionen und 207 neue Todesfälle verzeichnet.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen