• Startseite
  • Politik
  • Corona-Testpflicht für Urlaubsrückkehrer: Kretschmann will mehr Tempo

Kretschmann will mehr Tempo bei Testpflicht für Urlaubsrückkehrer

  • Der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) macht beim Thema Corona-Testpflicht für Reiserückkehrer Druck.
  • Die Bundesregierung müsse schauen, dass sie das möglichst schnell auf die Reihe bringe, so der Politiker.
  • Im September sei es hierfür zu spät, sagte Kretschmann.
Anzeige
Anzeige

Berlin. Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) fordert mehr Tempo bei der geplanten Corona-Testpflicht für Urlaubsrückkehrer. Kretschmann sagte am Donnerstag im Deutschlandfunk, die Bundesregierung müsse schauen, dass sie das möglichst schnell auf die Reihe bringe. Das im September zu machen, sei zu spät. Die Bundesregierung hätte sich darauf besser vorbereiten können.

Die Einhaltung müsse der Bund sicherstellen. Kretschmann sagte, die Kontrolle der Testpflicht bei Einreisen mit dem Zug oder mit dem Auto sei schwierig. Überprüfungen könnten nur stichprobenartig erfolgen.

Anzeige

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hatte am Dienstagabend mit Blick auf eine erweiterte Testpflicht den 1. August als Datum genannt und sich auf eine Zusicherung des Bundes berufen. Die Bundesregierung hatten den Starttermin am Mittwoch aber noch offen gelassen.

Anzeige

Kretschmann mahnte auch eine massive Erhöhung des Impftempos an. Impfen sei die einzig wirksame Maßnahme, die Pandemie in die Knie zu zwingen.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen