Anti-Corona-Kurs: Söder erwägt verschärfte Maßnahmen

  • Bund und Länder haben beschlossen, den geltenden Teil-Lockdown bis zum 10. Januar zu verlängern.
  • Bayerns Ministerpräsident Markus Söder deutete an, dass eine Verschärfung der Corona-Auflagen darüber hinaus sinnvoll sein könnte.
  • Man solle sich nicht scheuen, konsequent zu sein – statt halbkonsequent, sagte er.
Anzeige
Anzeige

Berlin. Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat eine mögliche weitere Verschärfung des Teil-Lockdowns angedeutet. Man werde in den kommenden Wochen überlegen müssen, ob die bisherigen Anti-Corona-Maßnahmen von Bund und Ländern reichen, sagte Söder am Mittwoch nach einer Videoschalte der Länder-Regierungschefs mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) in Berlin.

„Die Frage ist, ob wir das Land die ganze Zeit in dieser Art von Halbschlaf halten können – oder ob wir nicht irgendwann noch mal überlegen müssen, an einigen Stellen sehr deutlich und konsequent tiefer heranzugehen“, sagte er.

Video
Söder zu Umgang mit Corona-Toten: „Es ist eine ethische Kapitulation“
1:25 min
Der bayerische Ministerpräsident hat vor einer „ethischen Kapitulation“ beim Umgang mit den Todesfällen durch Corona gewarnt.  © Reuters

Corona: Teil-Lockdown bis 10. Januar verlängert

Anzeige

„Die Zeit ist nicht da, wo die Maßnahmen jetzt bewertet werden müssen“, sagte Söder. „Aber mein Gefühl ist, und viele Bürgerinnen und Bürger fragen mich auch, dass wir uns da nicht scheuen dürfen, am Ende auch sehr konsequent zu sein – und vielleicht einmal kürzer konsequenter als länger halbkonsequent.“

Vor dieser Frage werde man im Zweifelsfall noch stehen, sagte Söder.

Anzeige

Bund und Länder hatten sich darauf geeinigt, den Teil-Lockdown mit geschlossenen Restaurants, Museen, Theatern und Freizeiteinrichtungen, bis zum 10. Januar verlängern zu wollen.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen