• Startseite
  • Politik
  • Corona-Politik in Deutschland: Laut Umfrage sind Bundesbürger im internationalen Vergleich sehr zufrieden mit ihrer Regierung

Umfrage: Deutsche außergewöhnlich zufrieden mit Corona-Politik ihrer Regierung

  • Bundesbürger stimmen der Corona-Politik ihrer Regierung im internationalen Vergleich in auffallend hohem Maße zu.
  • Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Pew Research Centers.
  • Demnach sehen sie ihr Land auch besser für künftige Gesundheitskrisen gewappnet als Briten, Franzosen und US-Amerikaner.
Anzeige
Anzeige

Berlin. Deutsche sind im Vergleich mit Briten, Franzosen und US-Amerikanern weitaus zufriedener mit den Anti-Corona-Maßnahmen ihrer Regierung. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Umfrage des Pew Research Centers. 77 Prozent der Befragten in Deutschland stimmten demnach der Aussage zu, dass ihre Regierung im Umgang mit der Corona-Krise einen guten Job mache. Dagegen zeigten sich nur 54 Prozent der Teilnehmer in Frankreich, 48 Prozent in Großbritannien und 41 in den USA mit dem Krisenmanagement ihrer Regierung zufrieden.

Trotzdem fiel die Zustimmung in allen Ländern – mit Ausnahme Großbritanniens – im Vergleich zu einer früheren Umfrage im Juni vergangenen Jahres. Damals waren demnach noch 88 Prozent der Deutschen von den Anti-Corona-Maßnahmen überzeugt. In Frankreich waren es 59 und in den USA 47. In Großbritannien lag der Wert bei 46 Prozent.

Hervor stach das Ergebnis der Befragten in Deutschland auch in einem anderen Punkt. Eine große Mehrheit von 77 Prozent blickt der Umfrage zufolge optimistisch auf die Fähigkeit ihres Landes, künftige Gesundheitskrisen erfolgreich zu bewältigen. In den anderen drei beteiligten Staaten liegt der Wert niedriger. Doch auch in Großbritannien, Frankreich und den USA gaben mindestens sechs von zehn Befragten an, in dieser Hinsicht optimistisch zu sein.

Anzeige

Mehrheit der Deutschen sieht wenig bis keine Veränderungen in ihrem Leben

Und auch bei einer weiteren Frage unterschied sich das Ergebnis der Deutschen deutlich von dem der anderen. 52 Prozent der Teilnehmer aus der Bundesrepublik finden demnach, ihr Leben habe sich aufgrund der Corona-Krise nur wenig oder überhaupt nicht verändert. In den USA etwa antworteten dagegen 74 Prozent der Befragten, dass sich ihr Leben erheblich oder stark verändert habe.

Die für Über-18-Jährige repräsentative Umfrage fand vom 10. November bis zum 23. Dezember 2020 statt. Insgesamt 4069 Personen wurden in Deutschland, den USA, Frankreich und Großbritannien telefonisch befragt.

RND/cz

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen