Bericht: Maskenpflicht an deutschen Flughäfen soll kommen

  • Im öffentlichen Nahverkehr gilt angesichts der Corona-Krise eine Maskenpflicht.
  • Und auch im Fernverkehr der Bahn wird darüber diskutiert.
  • Nun soll eine solche Pflicht laut einem Medienbericht auch an deutschen Flughäfen eingeführt werden.
Anzeige
Anzeige

Berlin. An deutschen Flughäfen könnte bald eine generelle Maskenpflicht für Angestellte und Passagiere eingeführt werden. Das berichtet das Nachrichtenmagazin “Der Spiegel”. Ausgenommen werden sollen dabei Kinder unter sechs Jahren und die Passkontrollbereiche.

Demnach arbeiteten Behörden und Flughafenbetreiber derzeit an einem Maßnahmenpaket, um den Flugbetrieb möglichst bald wieder hochzufahren. Einen Entwurf gebe es dabei schon. Darin heißt es laut Bericht, dass eine Maskenpflicht notwendig sei, weil in vielen Bereichen des Flughafens ausreichendes Abstandhalten nicht möglich sei – etwa bei den Kontrollen, in den Shuttlebussen oder bei der Gepäckausgabe.

Die Chefs der Staatskanzleien, so heißt es in dem Bericht weiter, hätten sich bei der Schalte mit dem Kanzleramt in der vergangenen Woche ebenfalls über das Thema ausgetauscht. Bislang gibt es nur eine Empfehlung zum Tragen einer solchen Maske.

RND/das

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen