Corona-Krise: Norwegen schickt Medizinerteam nach Italien

  • Noch immer ist Italien mit knapp 15.900 Toten das am schlimmsten von der Corona-Krise getroffene Land in Europa.
  • Mittlerweile bekommen die Italiener immer mehr Hilfe im Kampf gegen das Lungenvirus.
  • Auch Norwegen schickt nun medizinisches Personal.
Anzeige
Anzeige

Oslo. Auch Norwegen beteiligt sich an der inzwischen massiv angelaufenen Hilfewelle für das vom Coronavirus gezeichnete Italien. Gesundheitsminister Bent Hoie kündigte am Sonntag an, dass sein Land ein medizinisches Team nach Italien in Marsch setzen werde. “Wir haben die Infektion in Norwegen unter Kontrolle, während Italien auf dem Höhepunkt der Krise steht”, sagte Hoie. “Dies ist der richtige Moment, einem Land zu helfen, das vor riesigen Herausforderungen steht.” Das etwa 25-köpfige Team aus Ärzten und Helfern, alles Freiwillige, soll in der Lombardei zum Einsatz kommen. Einige von ihnen haben bereits Erfahrungen beim Kampf gegen Ebola in Afrika gesammelt.

+++Immer aktuell: Hier geht’s zum Corona-Liveblog+++

Video
Deutschland nimmt weitere Corona-Patienten aus dem Ausland auf
1:00 min
Am Dienstagnachmittag landete in Hamburg eine Militärmaschine mit Patienten aus Frankreich.  © Reuters
Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Norwegen verzeichnet knapp 6000 Corona-Infizierte

Solidarität in Europa ist nicht nur eine theoretische Übung”, sagte Außenministerin Ine Eriksen Soreide. “Jetzt können wir zeigen, wie sie in der Praxis funktioniert.”

Norwegen hat bis Sonntag rund 5600 Corona-Infizierte registriert. Bisher starben 71 Menschen in Folge einer Infektion mit dem Coronavirus.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen