• Startseite
  • Politik
  • Corona in Israel: 64 neue Corona-Fälle an einem Tag - ungewöhnlicher Anstieg

64 neue Corona-Fälle an einem Tag – Israel meldet ungewöhnlichen Anstieg

  • Das israelische Gesundheitsministerium hat am Donnerstagabend eine ungewöhnliche Zunahme der Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet.
  • Innerhalb von 24 Stunden wurden 64 neue Fälle bekannt.
  • Zuletzt hatte es in Israel einige Lockerungen gegeben.
Anzeige
Anzeige

Tel Aviv. Die Behörden in Israel haben einen ungewöhnlichen Anstieg von Corona-Infektionen festgestellt. Wie das Gesundheitsministerium am Donnerstagabend mitteilte, wurden binnen 24 Stunden 64 Fälle bekannt - eine “vergleichsweise ungewöhnliche Zunahme”.

Das Ministerium mahnte die Bevölkerung, sich weiterhin an die Corona-Regeln zu halten. Einem Bericht des Nachrichtenportals “ynet” zufolge wollten Ministeriumsvertreter am Freitag über die Lage beraten. Allein an einer Schule in Jerusalem wurden demnach zuletzt 18 Corona-Fälle bekannt.

284 Corona-Tote bislang in Israel

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

In dem Land hatte es zuletzt einige Lockerungen gegeben. So dürfen Restaurants, Bars und Kneipen seit Mittwoch wieder Gäste empfangen. Mitte Mai hatte Israel mit der Öffnung der Schulen begonnen.

Anzeige

Nach Angaben des Ministeriums ist der Erreger Sars-CoV-2 bisher bei 16.872 Menschen in Israel nachgewiesen worden, 14.679 sind wieder genesen. 284 Menschen sind den Angaben zufolge nach einer Coronavirus-Infektion gestorben.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen