Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Teil-Lockdown in Dänemark: Nach Corona-Rekordzahlen durch Omikron gelten schärfere Regeln

Die dänische Ministerpräsidentin Mette Frederiksen gibt ein Pressestatement (Archivbild).

Die dänische Ministerpräsidentin Mette Frederiksen hat bekanntgegeben, dass angesichts neuer Rekordinfektionszahlen in Dänemark kulturelle Einrichtungen schließen müssen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Zu den betroffenen Einrichtungen gehören etwa Theater, Kinos, Konzerthallen, Freizeitparks, Museen und Kunstgalerien. Außerdem müssten Geschäfte mit einer Fläche von weniger als 2000 Quadratmetern sowie Restaurants ihre Kundenzahl reduzieren, teilte Frederiksen laut der Nachrichtenagentur AP mit.

Dänemark: Mehr als 11.000 Corona-Neuinfektionen an einem Tag

„Wir sprechen nicht davon, das ganze Land herunterzufahren wie wir es im letzten Jahr gemacht haben,“ versicherte Frederiksen. Dennoch muss zunächst noch das Parlament den Schließungen zustimmen, bevor die neuen Regeln in Kraft treten. Die Epidemiekommission soll sich dazu am Freitagnachmittag treffen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In Dänemark sind am Donnerstag fast 10.000 neue Corona-Fälle registriert worden – so viele wie noch nie an einem einzigen Tag. In rund 3000 Fällen handelt es sich dabei um Omikron-Variante des Virus, wie das nationale Seruminstitut am Abend mitteilte. Am Freitag soll die Zahl der Neuinfektionen sogar bei über 11.000 liegen, wie Frederiksen mitteilte.

RND/dpa/sic

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.