Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Moderna-Chef: Der nächste Booster kommt im Herbst

Ein Arzt zieht eine Spritze mit dem Impfstoff von Moderna auf.

Ein Arzt zieht eine Spritze mit dem Impfstoff von Moderna auf.

Laut dem Geschäftsführer und Mitbesitzer des Impfstoffherstellers Moderna, Stephane Bancel, wird eine weitere Impfung gegen das Coronavirus im Herbst dieses Jahres notwendig. Das berichtet der arabische Nachrichtensender „Al Jazeera“. Eine zusätzliche Impfung sei demnach auch dann nötig, wenn bereits eine weitreichende Immunität gegen die jüngst aufgetretene Coronavirus-Variante Omikron flächendeckend besteht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bancel sagte weiter, dass die hochansteckende Omikron-Variante die Welt in Richtung einer endemischen Phase der Pandemie bewegt, bei der eine Vielzahl an Menschen bereits mit dem Virus Kontakt gehabt hätten. Dennoch sei weiterhin unklar, wie lange eine aktuelle Auffrischungsimpfung den Impfschutz aufrechterhält. Zudem könnten Wissenschaftler das Risiko weiterer Mutationen noch nicht abschließend beurteilen.

„Wenn wir annehmen, dass die Omikron-Variante eine Beschleunigung zur endemischen Phase bedeutet, glaube ich trotzdem, dass wir weiterhin Booster-Impfungen brauchen werden“, so Bancel. Dennoch seien aktuelle Auffrischungsimpfungen oder solche aus dem letzten Quartal des Jahres 2021 wohl noch bis Frühlingsanfang wirksam. Unterdessen kündigte der Hersteller Moderna an, weiter an einer spezifischen Impfung gegen die Omikron-Variante zu arbeiten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/alx/scs

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.