Corona-Proteste in Leipzig: Fahrraddemo gegen Autokorso

  • In Leipzig ziehen Corona-Maßnahmen-Gegner mit einem Autokorso durch die Stadt.
  • Gegendemonstranten sind auf Fahrrädern unterwegs.
  • In Halle blockierten sie bereits einen Autokorso.
Anzeige
Anzeige

In Leipzig protestieren am Samstag mehrere Hundert Menschen mit einer Fahrraddemo gegen einen Autokorso von Corona-Maßnahmen-Gegnern. An dem Gegenprotest beteiligten sich laut Polizei ersten Schätzungen zufolge mehr als 1000 Menschen in der Stadt.

Der Autokorso der Maßnahmengegner startete bereits am frühen Nachmittag. Kritiker der Corona-Maßnahmen sind aus ganz Sachsen und Sachsen-Anhalt angereist. Allerdings zeichnete sich nach Polizeiangaben eine deutlich geringere Teilnehmerzahl ab als erwartet. Die Polizei sprach am Samstagnachmittag in einer ersten Schätzung von etwa 350 Fahrzeugen. Angemeldet waren etwa 1000 Fahrzeuge. In Leipzig hat sich die Polizei auf einen Großeinsatz vorbereitet. Teilnehmer der Fahrraddemo versuchen immer wieder, den Autokorso auszubremsen und zu blockieren.

Anzeige

Die „Leipziger Volkszeitung“ berichtet von einer bunten Mischung von Personen, die sich auf einem Parkplatz mit ihren Fahrzeugen zum Autokorso versammelten. Darunter waren Eltern, die sich gegen die Maskenpflicht ihrer Kinder in Unterrichtspausen wendeten, Gewerbetreibende, die wieder öffnen wollten, und Menschen, die sich mit vulgären Parolen Luft verschaffen wollten. „Steckt euch die nicht existente Pandemie in den Arsch. Steckt euch die Quarantäne in den Arsch“, steht auf einem Auto.

In Limbach-Oberfrohna (Landkreis Zwickau) startete der Korso gegen 11.15 Uhr, wie die Polizei informierte. Die Rede war von etwa 60 Fahrzeugen. Eine geplante Autokolonne aus Halle wurde dagegen kurz nach dem Start von Gegendemonstranten blockiert und die Fahrt wurde schließlich abgebrochen. Es kam laut Polizei zu „wechselseitigen Sachbeschädigungen“.

Aus Naumburg machten sich laut Polizei etwa 50 Fahrzeuge auf dem Weg – und damit weit weniger als die angemeldeten 250. In Dresden war von 45 statt der prognostizierten mehr als 100 Fahrzeuge die Rede.

Anzeige

Ein Autokorso in Plauen wurde laut Polizei vom Veranstalter am Vormittag abgesagt. Hierfür waren der Versammlungsbehörde rund 200 Teilnehmer avisiert worden. Wegen der hohen Corona-Inzidenz im Vogtland war für ihn nur eine Strecke in der Region genehmigt worden.

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen