Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Corona-Antikörper-Test: Intensivmediziner Janssens warnt vor falscher Hoffnung

Der Intensivmediziner Uwe Janssens hat davor gewarnt, im Kampf gegen das Coronavirus Antikörper als Indikator für die Immunität zu verwenden. (Archivfoto)

Helfen uns Antikörpertests durch den Corona-Winter? Der Intensivmediziner Uwe Janssens warnt, dass Antikörper als Indikator für eine Immunität nicht aussagekräftig sind. Zwar könne man die Antikörper im Blut bestimmen, aber dies mache es nicht gleichzeitig möglich, herauszufinden, wie gut ein Mensch gegen das Virus geschützt sei.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Die Antikörperspiegel-Bestimmungen würden aus meiner Sicht nicht dazu beitragen, die aktuelle Situation besser zu managen“, so der Mediziner. Dies hätten auch internationale Wissenschaftler in aktuellen Publikationen bestätigt. Das sagte er bei einer Pressekonferenz in Anschluss an die Gesundheitsministerkonferenz in Lindau am Bodensee.

Schwellenwert für Antikörper fehlt

Der Verband der akkreditierten Labore in der Medizin (ALM) bestätigt dies auf seiner Internetseite. „Eine routinemäßige Testung auf Antikörper nach erfolgter Impfung“ sei zurzeit nicht empfohlen. Ähnlich äußerte sich der Vizepräsident der Deutschen Gesellschaft für Immunologie (DGfI), Reinhold Förster, gegenüber dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND). Was derzeit fehle, sei ein bestimmter Schwellenwert, ab dem Personen als sicher geschützt gelten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder hatte in einer Kabinettssitzung in dieser Woche betont, dass es Sinn ergeben würde, wenn jeder einen Antikörper-Test macht. Er forderte einen stärkeren Einsatz der Tests und Booster-Impfungen für alle Altersgruppen. „Wir müssen viel stärker auf Antikörper-Tests setzen. Die Booster-Impfungen brauchen wir nicht nur für die über 70-Jährigen, sondern für alle“, sagte Söder.

Bayern hat derzeit mit besonders hohen Neuinfektionszahlen zu kämpfen.

RND/dpa/ag

Mehr aus Politik

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.