• Startseite
  • Politik
  • Christine Lambrecht (SPD): „Schulen und Kitas müssen offenbleiben“

Familienministerin Lambrecht: „Schulen und Kitas müssen offenbleiben“

  • Schulen und Kitas sollen laut der geschäftsführenden Bundesfamilienministerin Christine Lambrecht (SPD) offen bleiben.
  • Die psychischen Belastungen dürften sich nicht weiter vergrößern.
  • Zudem dürften Kinder nicht die Leidtragenden von fehlender Vorsicht und zu niedrigen Impfquoten sein, sagte die Lambrecht.
Anzeige
Anzeige

Berlin. Die geschäftsführende Bundesfamilienministerin Christine Lambrecht (SPD) hat vor erneuten Schulschließungen gewarnt. „Nochmalige flächendeckende Schulschließungen darf es nicht geben“, sagte sie am Montag der Deutschen Presse-Agentur.

Schulen und Kitas müssen offenbleiben, damit psychische Belastungen, Einsamkeit, Bewegungsmangel und Lernrückstände sich nicht noch weiter vergrößern.“

Lambrecht: Kinder dürfen nicht Leidtragende sein

Anzeige

Es gehe jetzt um konsequenten Schutz durch Impfungen möglichst aller über 12-Jährigen und um häufiges Testen. Kinder dürften nicht die Leidtragenden von fehlender Vorsicht und zu niedrigen Impfquoten bei Erwachsenen sein, sagte Lambrecht.

Anzeige

Den bisherigen Corona-Plänen der voraussichtlichen Ampel-Koalition zufolge sollen flächendeckende Schulschließungen künftig nicht mehr möglich sein.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen