Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Anteil zum Vorjahr gesunken

Lindner fordert das Ende der Gasverstromung in Deutschland

Christian Lindner (FDP), Bundesminister der Finanzen

Berlin. Bundesfinanzminister Christian Lindner fordert einen Stopp der Stromproduktion mit Hilfe von Gas. „Wir müssen daran arbeiten, dass zur Gaskrise nicht eine Stromkrise kommt“, sagte der FDP-Vorsitzende der „Bild am Sonntag“. „Deshalb darf mit Gas nicht länger Strom produziert werden, wie das immer noch passiert.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Vieles spricht dafür, die sicheren und klimafreundlichen Kernkraftwerke nicht abzuschalten.“

Bundesfinanzminister Christian Lindner

In Richtung des Bundeswirtschaftsministers sagte Lindner: „Robert Habeck hätte die gesetzliche Ermächtigung, das zu unterbinden.“ Er fügte hinzu: „Vieles spricht dafür, die sicheren und klimafreundlichen Kernkraftwerke nicht abzuschalten, sondern nötigenfalls bis 2024 zu nutzen.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Anteil von Erdgas an der Stromerzeugung in Deutschland lag laut Statista im Jahr 2021 bei 12,6 Prozent. 2020 waren es noch bei 13,7 Prozent.

Im Gesamtjahr 2021 war die Stromeinspeisung aus Erdgas 5,8 Prozent geringer als im Vorjahr.

RND/fw/dpa

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.