• Startseite
  • Politik
  • China klagt über „zu viele“ E‑Auto-Hersteller – und will einschreiten

„Zu viele“ E‑Auto-Hersteller: China geht gegen Elektroautobauer vor

  • China will weniger Elektroauto­hersteller im Land haben.
  • Es gebe zu viele Produzenten, heißt es aus Peking.
  • Zuletzt hatte China E‑Autos stark gefördert und damit zum Boom der Elektroauto­branche beigetragen.
Anzeige
Anzeige

China strebt eine Verringerung der Anzahl heimischer Elektroauto­hersteller an. Die Volksrepublik habe „zu viele“ Produzenten und werde deswegen eine Konsolidierung fördern, sagte Informationsminister Xiao Yaqing am Montag.

Er kündigte zudem an, China werde die Infrastruktur der Ladestationen und die Verkäufe von Elektroautos in ländlichen Märkten verbessern. Die Regierung arbeite daran, die Entwicklung von Lösungen zur Behebung der Engpässe beim Angebot von Chips für Kfz zu beschleunigen.

China: Elektroauto­förderung lässt Branche boomen

Die Förderung umweltfreundlicher Autos zur Verringerung des Treibhausgas­ausstoßes hat Hersteller wie Nio Inc., Xpeng Inc. und BYD Co. Ltd. zur Ausweitung der Produktionskapazitäten veranlasst.

Anzeige

Die Bereitschaft zum Kauf eines Elektroautos in Deutschland ist in den vergangenen knapp zwei Jahren deutlich gestiegen: Fast jeder ein Viertel aller Deutschen (23 Prozent) kann sich aktuell die Anschaffung eines Elektroautos „sehr gut vorstellen“ (15 Prozent) oder hat sogar „konkrete Pläne“ (8 Prozent). Weitere 30 Prozent der Befragten können sich den Kauf „eventuell“ vorstellen. Das hat eine repräsentative Forsa-Umfrage im Auftrag des TÜV-Verbands unter 1.004 Personen ab 16 Jahren ergeben.

RND/Reuters

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen