Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Charterflug nach Doha: Bundesregierung bringt 345 Menschen aus Afghanistan

Ein Deutscher A400M startet nach Kabul (Symbolfoto).

Berlin.Zum zweiten Mal seit der Bundeswehr-Luftbrücke im August hat die Bundesregierung mit einem Charterflug mehrere hundert Menschen aus Afghanistan gebracht. Bei dem Flug, der am Mittwoch von Kabul nach Doha ging, waren nach Angaben des Auswärtigen Amtes 345 Menschen an Bord.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Dabei handle es sich um deutsche Staatsangehörige, afghanische Ortskräfte sowie besonders Schutzbedürftige mit ihren Familien. Darüber hinaus seien insgesamt neun Personen an Bord, die nach Frankreich und in die Niederlande weiterreisen.

Schon vor zwei Wochen waren mit einem von Deutschland gecharterten Flugzeug 329 Menschen außer Landes gebracht worden. Wenige Tage später wurden weitere 148 Personen von einer privaten Initiative ausgeflogen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Insgesamt haben etwa 25.000 Menschen aus Afghanistan eine Aufnahmegenehmigung für Deutschland. Meist handelt es sich um langjährige Helfer der Bundeswehr einschließlich ihrer Familien.

RND/dpa

Mehr aus Politik

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.