Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Versorgung gesichert?

„Bitte keine Hamsterkäufe“: Ernährungsminister Özdemir ruft Deutschland zur Vernunft

Cem Özdemir (Bündnis 90/Die Grünen), Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft

Berlin. Bundesernährungsminister Cem Özdemir hat an die Bürger appelliert, wegen des Kriegs in der Ukraine und steigender Preise beim Einkauf nicht in Panik zu verfallen und womöglich unnötig Vorräte anzulegen. „Bitte keine Hamsterkäufe, dafür besteht kein Anlass. Wir haben die Versorgung sichergestellt.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das sagte der Grünen-Politiker am Dienstagabend in der Sendung „RTL Direkt“. Er habe gerade mit Vertretern des Handels gesprochen. „Und auch die haben sehr klar gesagt, wir haben die Lage im Griff, die Versorgung ist sichergestellt!“

+++ Alle aktuellen Entwicklungen und News zum Krieg in der Ukraine lesen Sie in unserem Liveblog. +++

Selenskyj appelliert an Berliner Demonstrierende: „Wir können nicht so leben, wie Sie leben“

Gleichzeitig zum Benefizkonzert „Sound of Peace“ am Sonntag wandte sich auch der ukrainische Präsident Wolodymyr im rbb an die Berliner Demonstrierenden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mittelfristig keine Probleme mit Getreideversorgung

Zuvor hatte auch schon der Vizepräsident des Handelsverband Deutschland (HDE), Björn Fromm, sich im ZDF ähnlich geäußert. Trotz des russischen Ausfuhrstopps für Getreide werde es mittelfristig kein Problem mit der Getreideversorgung in Deutschland geben.

Beim Ringen um eine Entlastung der Bürger angesichts der hohen Preise setzte Özdemir den Akzent anders als Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP), der sich für einen Tankrabatt für alle Autofahrer einsetzt. Der Grüne Özdemir wünscht sich bei Lebensmitteln eine Hilfe für bedürftige Menschen: „Wichtig ist, dass wir es nicht mit dem Füllhorn machen, sondern dass bei diejenigen, die besonders bedürftig sind, die Hilfe ankommt.“

RND/dpa

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.