Bundestagswahl 2021: Jürgen Trittin tritt wieder an

  • Der ehemalige Bundesumweltminister Jürgen Trittin (Grüne) möchte erneut für den Bundestag kandidieren.
  • Der 66-Jährige begründet dies unter anderem mit dem notwendigen Kampf gegen die Klimakrise und die Krise der internationalen Ordnung.
  • Seine Partei, schreibt er, müsse regieren.
|
Anzeige
Anzeige

Berlin. Der ehemalige Bundesumweltminister Jürgen Trittin (Grüne) will erneut für den Bundestag kandidieren. Das geht aus einem Brief an die Mitglieder des Kreisverbandes Göttingen hervor, der dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) vorliegt.

„Wenn ich im Alter von 66 meine Absicht bekunde, noch einmal Südniedersachsen im Bundestag zu vertreten, dann bedarf das einer Erklärung“, schreibt Trittin darin.

Er habe sich das lange überlegt, dabei hätten die Erfahrungen mit der Corona-Krise, der sich verschärfenden Klimakrise und der fortschreitenden Krise der internationalen Ordnung den Ausschlag gegeben, abermals seine Bereitschaft zu erklären.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

„Sich diesen Krisen entgegenzustellen, sie zu überwinden, das Land neu aufzustellen, das ist der Grund, warum Grüne heute den Anspruch erheben, führende politische Kraft in Deutschland zu werden“, heißt es in dem Brief. „Nicht weil das besonders bequem wäre. Sondern weil es nötig ist.“

Anzeige

Weiter heißt es: „Dafür wollen wir regieren. Nach 15 Jahren müssen wir raus aus der Opposition. Mutige Politik setzt eine geschlossene Partei voraus. Wir sollten alle Kräfte in den Grünen dafür bündeln. Frauen wie Männer, von der grünen Jugend bis zu denen mit Regierungserfahrung. Dazu möchte ich gerne meinen Beitrag leisten.“ Er bitte daher um „Unterstützung hier in Göttingen“ und für einen „der vorderen Plätze der Landesliste“.

Trittin – der in Bremen geboren wurde, aber seit Langem in Göttingen zu Hause ist – gehört dem Bundestag seit 1998 an, war von 1998 bis 2005 Bundesumweltminister und von 2009 bis 2013 Vorsitzender der Grünen-Bundestagsfraktion, gemeinsam mit Renate Künast. 2013 war er mit Katrin Göring-Eckardt Spitzenkandidat bei der Bundestagswahl. Seither ist der Sozialwissenschaftler vor allem außenpolitisch aktiv.

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen