• Startseite
  • Politik
  • Bundestag: CDU-Politiker erleidet Schwächeanfall – Sitzung unterbrochen

Bundestag: CDU-Politiker erleidet Schwächeanfall – Sitzung unterbrochen

  • Zwischenfall im Deutschen Bundestag.
  • Der CDU-Abgeordnete Matthias Hauer hat am Rednerpult einen Schwächeanfall erlitten.
  • Der Mann wird derzeit medizinisch versorgt, die Sitzung wurde unterbrochen.
Anzeige
Anzeige

Berlin. Der CDU-Politiker Matthias Hauer hat am Rednerpult des Deutschen Bundestages einen Schwächeanfall erlitten, die Sitzung wurde daraufhin unterbrochen, wie etwa der TV-Sender Phoenix twitterte. Auch die Nachrichtenagentur dpa berichtet über den Zwischenfall.

Der nordrhein-westfälische Christdemokrat hatte während seiner Rede zum Thema Bargeld längere Pausen gemacht und um Worte gerungen. Mitarbeiter und Abgeordnete eilten ihm zu Hilfe und forderten den CDU-Politiker auf, sich hinzulegen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Phoenix zeigte die leeren Tribünen und Sitzplätze im Plenarsaal des Bundestages. Die Tribünen, so der Kommentator, seien geräumt worden, auch die Kameraleute mussten ihre Arbeitsplätze verlassen. Notfallsanitäter kümmerten sich um den Abgeordneten.

Inzwischen ist die Sitzung wieder eröffnet worden. FDP-Vize Wolfgang Kubicki sagte bei der Wiedereröffnung, Hauer gehe es besser, er sei ansprechbar.

RND/das/dpa