Bundespräsident Steinmeier mit Astrazeneca geimpft

  • Das deutsche Staatsoberhaupt ist geimpft.
  • Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat seine erste Corona-Schutzimpfung erhalten.
  • Er wurde mit Astrazeneca geimpft.
Anzeige
Anzeige

Berlin. Kurz nach dem teilweisen Stopp der Corona-Impfungen mit dem Mittel von Astrazeneca hat sich Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier das Vakzin verabreichen lassen.

Das Staatsoberhaupt hat die Impfung am Donnerstag im Bundeswehrkrankenhaus in Berlin erhalten, wie das Bundespräsidialamt mitteilte. Steinmeier erklärte: „Ich vertraue den in Deutschland zugelassenen Impfstoffen.“

Das Impfen sei der entscheidende Schritt auf dem Weg aus der Pandemie. „Nutzen Sie die Möglichkeiten. Machen Sie mit“, appellierte Steinmeier an die Bevölkerung.

Anzeige
Video
Seehofer zu Astrazeneca: „Ich lasse mich nicht bevormunden“
0:53 min
Bundesinnenminister Horst Seehofer will sich nicht mit dem jetzt vor allem für ältere Menschen vorgesehenen Vakzin von Astrazeneca impfen lassen.  © dpa
Anzeige

Deutschland hatte am Dienstag Corona-Impfungen mit dem Mittel von Astrazeneca weitgehend für Menschen unter 60 Jahren gestoppt. Wegen Fällen von Hirnvenenthrombosen nach der Impfung hatte die Ständige Impfkommission ihre Empfehlung entsprechend geändert.

Die Gesundheitsminister von Bund und Ländern folgten dieser Empfehlung, entschieden aber auch, dass nun auch schon die Altersgruppe der 60- bis 69-Jährigen mit dem Vakzin geimpft werden kann. Steinmeier ist 65 Jahre alt.

RND/epd

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen