• Startseite
  • Politik
  • Brexit: Britisches Parlament vor Neuwahl aufgelöst - Wahlkampf beginnt

Brexit: Britisches Parlament vor Neuwahl aufgelöst - Wahlkampf beginnt

  • Premier Boris Johnson hatte die Neuwahlen in Großbritannien durchgepeitscht.
  • Nun beginnt offiziell der Wahlkampf.
  • Das britische Unterhaus wurde kurz nach Mitternacht aufgelöst.
Anzeige
Anzeige

London. Unter dem Glockenturm Big Ben sind in der Nacht zum Mittwoch für gut fünf Wochen die Lichter ausgegangen. Das britische Unterhaus wurde kurz nach Mitternacht (Ortszeit, 1.01 Uhr MEZ) aufgelöst. Am 12. Dezember sollen die Briten ein neues Parlament wählen. Zusammentreten sollen die Abgeordneten dann erstmals wieder am 16. Dezember.

Premierminister Boris Johnson will mit dem vorgezogenen Urnengang das Patt im Brexit-Streit auflösen. Ob ihm das gelingen wird, ist jedoch ungewiss. Obwohl seine Konservativen in den Umfragen führen, ist nicht ausgeschlossen, dass es wieder keiner der beiden großen Parteien für eine absolute Mehrheit reicht.

Video
Großbritannien steuert auf Neuwahl im Dezember zu
0:52 min
Es sieht danach aus, als würde Boris Johnson nun doch noch seine Neuwahl vor Weihnachten bekommen.  © dpa
Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Zeitgleich mit der Parlamentsauflösung begann in Großbritannien die offizielle Wahlkampfperiode. Dafür gelten in dem Land strenge Auflagen für Parteispenden und Wahlwerbung.

Derweil streitet London, ob Russland beim Brexit-Votum seine Hände mit im Spiel hatte.

Anzeige

dpa