Boris Johnsons umstrittenes Binnenmarktgesetz nimmt erste Hürde

Es gibt der britischen Regierung die Möglichkeit für einen Bruch des bereits ratifizierten Vertrags zum Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union.

1:51 min
Der von Premierminister Boris Johnson eingebrachte umstrittene Gesetzesentwurf zur Regelung des Binnenmarktes ist vom britischen Unterhaus gebilligt worden. Das Binnenmarktgesetz gibt der britischen Regierung die Möglichkeit für einen Bruch des bereits ratifizierten Vertrags zum Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union.  © Reuters