• Startseite
  • Politik
  • BKA: Politisch motivierte Kriminalität nimmt auch 2021 weiter zu

BKA meldet: Politisch motivierte Kriminalität nimmt auch in diesem Jahr weiter zu

  • Im vergangenen Jahr war die Anzahl der politisch motivierten Straftaten auf Höchststand seit 20 Jahren geklettert.
  • Auch in diesem Jahr gebe es weiter einen Anstieg, meldet das Bundeskriminalamt.
  • Sollte sich dieser fortsetzen, wird 2021 erneut einen Höchstwert erreichen.
Anzeige
Anzeige

Wiesbaden. Die Zahl der politisch motivierten Straftaten steigt weiter an. Sollte sich der Trend der vergangenen Monate fortsetzen, dann dürfte die Zahl der registrierten Fälle in diesem Jahr noch über dem Niveau des Vorjahres liegen, sagte der Präsident des Bundeskriminalamtes (BKA), Holger Münch, am Mittwoch zu Beginn der BKA-Herbsttagung in Wiesbaden. Die Corona-Pandemie biete extremistischen Ideologien offensichtlich „weiteren Nährboden“.

Die Zahl der politisch motivierten Straftaten war im Jahr 2020 um 8,5 Prozent auf insgesamt 44.692 Delikte angestiegen. Damit erreichte die politisch motivierte Kriminalität den höchsten Stand seit Einführung der Statistik im Jahr 2001.

Mehr als die Hälfte der erfassten Straftaten war rechtsmotiviert. Die BKA-Herbsttagung steht diesmal unter dem Motto „Stabilität statt Spaltung: Was trägt und erträgt die Innere Sicherheit“.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen