Bilanz im Podcast: Was bleibt nach 16 Jahren Merkel?

  • Nur noch acht Wochen, dann endet die Ära Merkel.
  • Was bleibt nach 16 Jahren Angela Merkel, wie hat sich Deutschland verändert – und welchen Anteil daran hatte die Bundeskanzlerin wirklich?
  • Darüber diskutieren die RND-Hauptstadtkorrespondenten Steven Geyer und Andreas Niesmann in ihrem Politikpodcast mit der langjährigen und leidenschaftlichen Kanzleramts-Berichterstatterin Kristina Dunz. Kontroverse Zwischenrufe von weiteren Merkel-Experten inklusive.
|
Anzeige
Anzeige

Geyer & Niesmann bilanzieren die Ära Merkel mit der langjährigen Kanzleramts-Watcherin Kristina Dunz (RedaktionsNetzwerk Deutschland): Wie hat sich Deutschland in den letzten 16 Jahren verändert? Was hat die Bundeskanzlerin angestoßen – und was versäumt? War sie wirklich die erfolgreiche Krisenmanagerin? Und: Was hat Merkel eigentlich angetrieben?

Podcast „Geyer & Niesmann“: Hier anhören

Anzeige

Als besonderes Schmankerl gibt es fünf kontroverse Zwischenrufe der ausgewiesenen Merkel-Experten Stefan Aust (neue Doku auf TV Now: „Angela Merkel, Frau Bundeskanzlerin“), Robin Alexander („Welt“, neues Buch „Machtverfall“), Stephan Detjen (Deutschlandradio, neue Feature-/Podcastserie „Merkel-Jahre“), Ralph Bollmann (FAS, neue Merkel-Biografie „Die Kanzlerin und ihre Zeit“) und Stephan Hebel (mehrere Bestseller über Merkel, unter anderem „Mutter Blamage“).

Anzeige

Unter der Vorgabe „Politik, kein Gelaber“ streiten und bewerten Steven Geyer und Andreas Niesmann aus dem Berliner Büro des RedaktionsNetzwerks Deutschland in ihrem wöchentlichen Podcast mit weiteren Auskennern aus Hauptstadtpresse und Politikbetrieb, was hinter den Schlagzeilen über Wahlkampf, Machtspielchen und Politpeinlichkeiten wirklich steckt. Unverkrampft, ohne Floskeln, mit alles und mit scharf. Neue Folgen immer freitags.

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen