Biden nennt Trump nach Medikamentenvorwurf einen “Narren”

  • US-Präsident Donald Trump hat seinen Kontrahenten nicht zum ersten Mal dazu aufgerufen, sich vor dem für Ende September angesetzten TV-Duell beider auf Medikamentenmissbrauch testen zu lassen.
  • Biden sei “geistig angeschossen” und nutze die Mittel, um seine Leistungen bei Debatten zu steigern.
  • Der wies die Vorwürfe erneut zurück.
Anzeige
Anzeige

Der demokratische Präsidentschaftskandidat Joe Biden hat mit scharfen Verbalattacken auf Behauptungen seines Rivalen Donald Trump reagiert, wonach er leistungssteigernde Mittel nehme. Trumps Äußerungen seien “dumm”, sagte Biden am Dienstag in Tampa in Florida im Interview eines Tochtersenders von NBC. “Er ist ein Narr.” Trump warf seinem demokratischen Kontrahenten jüngst vor, “geistig angeschossen” zu sein und Medikamente zu schlucken, um seine Leistung bei Debatten zu steigern.

Dies wies Biden zurück. Er freue sich auf die Debatte mit Trump. “Machen Sie sich bereit, Mr. President. Hier komme ich”, fügte er hinzu.

Für den 29. September ist in Cleveland die erste Debatte zwischen Biden und Trump geplant.

RND/AP

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen