Bernie Sanders muss nach Herz-OP Wahlkampf aussetzen

  • Bernie Sanders muss seinen Wahlkampf unterbrechen.
  • Der US-Präsidentschaftsanwärter hat sich wegen einer Arterienverstopfung einer Operation am Herzen unterziehen müssen.
  • Der unabhängige und für sehr linke Positionen bekannte Senator tritt im Vorwahlkampf der Demokraten an.
Anzeige
Anzeige

Washington. US-Präsidentschaftsanwärter Bernie Sanders muss nach einer Operation am Herzen seinen Wahlkampf unterbrechen. Der 78-Jährige habe sich wegen einer Arterienverstopfung zwei Stents setzen lassen müssen, teilte sein Wahlkampfteam am Mittwoch mit. "Bis auf weiteres" werde er keine Termine wahrnehmen können.

Sanders hatte demnach während einer Wahlkampfveranstaltung Schmerzen in der Brust verspürt und sich untersuchen lassen. Sanders sei nach dem Eingriff guter Dinge und unterhalte sich mit seinen Besuchern, hieß es von seinem Wahlkampfteam.

Mehr lesen: Sanders bekommt mehr als vier Millionen Dollar für Präsidentschaftskampagne

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Der unabhängige Senator Sanders tritt im Vorwahlkampf der Demokraten unter anderem gegen den ehemaligen Vizepräsidenten Joe Biden (76) an. Mehrfach war das hohe Alter der beiden Mitfavoriten Thema gewesen.

Sally Yates (58) gilt Amerikas Liberalen als Heldin, die ihre Aufrichtigkeit bereits unter Beweis gestellt hat. Als geschäftsführende Justizministerin war sie gerade einmal elf Tage im Amt, als Donald Trump sie entließ. Die Juristin hatte die Anwälte des Ministeriums angewiesen, Trumps Einreiseverbot für Flüchtlinge und Menschen aus sieben mehrheitlich muslimischen Ländern nicht juristisch zu verteidigen. Aus rechtlichen Gründen.

Weiterlesen: Bernie Sanders: Ein Sozialist gegen Donald Trump

RND/AP